DER SOUND DER VIELEN V – BERNADETTE LA HENGST

Sonntag 21.06. 14.00 Uhr | @Fête de la Haus-Musique | Hier als Video

Berlin ist bunt und das ist gut so. Diese kulturelle Vielfalt drückt sich im Musikleben der Stadt aus, zu dem auch Bernadette la Hengst gehört. Diese äußerst umtriebige Musikerin taucht überall dort auf, wo laut nach einer schöneren Zukunft gerufen wird. So sang die Agitations-Chanteuse anlässlich der Erklärung der Vielen: "Wir sind die Vielen". 2019 erschien dann unter dem gleichen Namen ihr 6. Soloalbum. Wir freuen uns sehr, sie digital zur Fête de la Haus-Musique bei uns begrüßen zu dürfen.

Das Video ist ein Beitrag zur "Erklärung der Vielen" und ist für die Fête de la Haus-Musique aufgezeichnet worden.

Rückblick

Shubangi: Konzert & Dialog - Der Sound der Vielen IV

Shubangi nutzt Hip Hop, Jazz und Soul als Möglichkeit, Inhalte zu vermitteln, sie singt über Politik und unterschiedliche Facetten des Aufbruchs. Dabei versteht sie es aber gleichzeitig, das Publikum mit ihrer lockeren, energievollen Art zu euphorisieren. Neben der Sprache der Musik, gibt es im anschließenden Dialog auch Zeit für den Austausch über Kultur & Gesellschaft.

Das Konzert ist ein Beitrag zur Erklärung der Vielen.


RomnjaJazz | Der Sound der Vielen III

Berlin ist bunt und das ist gut so. Diese kulturelle Vielfalt drückt sich auch im Musikleben der Stadt aus. Zu diesem gehört RomnjaJazz! Matilda Leko, Riah May Knight und Tayo Awosusi-Onutor,
drei Jazzmusikerinnen und -komponistinnen aus Berlin mit Sinti- und Roma-Hintergrund, bringen ganz verschiedene Facetten des Jazz in die AGB. Lassen Sie sich überraschen und begeistern und kommen Sie vorbei!
"Nicht nur Frauen generell sind innerhalb der Jazzmusik deutlich unterrepräsentiert – vor allem auch Frauen, die sich zu „People of Color“ zählen oder einen anderen Minderheitenhintergrund haben, haben es wegen anhaltender Benachteiligung besonders schwer, sich in der Szene durchzusetzen.
Deswegen initiierte RomaTrial e.V. mit der Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa das einjährige Unterstützungsprogramm RomnjaJazz: Während 11 Monate arbeiten sie mit Expert*innen aus verschiedenen Bereichen zusammen, um ihre künstlerische Entwicklung voranzutreiben, ihre praktischen Management-Fähigkeiten zu verbessern und ein attraktives Image für ihre Selbstpräsentation zu kreieren." (www.romatrial.org )

Der Sound der Vielen ist eine Konzertreihe, die an die Idee der Erklärung der Vielen anknüpft. Die wundervolle kulturelle Diversität der Stadt soll anhand des Musiklebens dargesellt werden. Neben der Sprache der Musik, die für sich selbst spricht, soll in der Reihe „Der Sound der Vielen“ auch ein Austausch stattfinden: Über ein Instrument, eine Musikrichtung, eine Community u.v.m.

Das Konzert ist ein Beitrag zur Erklärung der Vielen.