Workshop | Berliner Verhältnisse. Soziale Frage ohne Antwort?


10.04.2019, 17:30 Uhr

Berliner Stadtbibliothek | Berlin-Saal

Mietpreissteigerung, Milieuschutz und Immobilienspekulation, Verdichtung, Verdrängung und Gentrifizierung – diese Themen betreffen die meisten Berliner*innen in irgendeiner Form.

Doch welche Themen rund um Wohnen, Arbeit und Zuwanderung berührten die Menschen, die vor 100 Jahren in unserer Stadt lebten?

In dem partizipativen Workshop gewinnen die Teilnehmer*innen mithilfe ausgewählter zeitgenössischer Bücher und Dokumente aus den Beständen des Bereichs Berlin-Studien der ZLB Erkenntnisse über die Sozialverhältnisse der Metropole im letzten Jahrhundert. Armut, schlecht bezahlte Arbeit, beengte Wohnverhältnisse oder Obdachlosigkeit entwerfen dabei ein Gegenbild zu dem schillernden Großstadtleben des Jahrhundertbeginns. Sowohl soziale Proteste als auch karitative Entwicklungen, die bis heute eine große Rolle in Berlin spielen, werden in den Blick genommen, wie die „Schrippenkirche“ oder die „Berliner Bahnhofsmission“.

In Kooperation mit www.berliner-spurensuche.de