Verwaltungsdatenschutzrecht

Recht

15. Juli 2019

Die Datenverarbeitung durch Verwaltungsbehörden wird durch die DSGVO und deren Schwesterrichtlinie für die Sicherheitsverwaltung sowie das neue deutsche Ausführungsrecht (BDSG und entstehende neue LDSGe) auf ganz neue Grundlagen gestellt. Dabei zeigen sich erwartungsgemäß viele Unterschiede zur Datenverarbeitung der Privatwirtschaft. Das neue Handbuch führt rechtssicher durch die zahlreichen neuen Besonderheiten im Verwaltungsbereich. Die Darstellung ist konsequent auf die aktuelle Rechtslage und die Perspektive eines Behördenjustiziariats oder behördlichen Datenschutzbeauftragten abgestellt.Nicht die abstrakten Rechtsakte, sondern die Problemkomplexe, die sich für die praktische Verwaltungstätigkeit ergeben, stehen im Fokus. Gedacht wird von der Sanktion her: Was droht alles, wenn die Vorschriften über den Datenschutz nicht eingehalten werden? So werden die neuen Verarbeitungsbefugnisse und von Amts wegen zu erfüllenden Datenschutzpflichten behandelt. Zur Sprache kommen genauso die beiden Außenverhältnisse zum Bürger als Betroffenem und zum Bundes- bzw. Landesdatenschutzbeauftragten als Aufsichtsbehörde, jeweils materiellrechtlich und für eine mögliche Prozesssituation. (Quelle: Verlag)


Verwaltungsdatenschutzrecht : das neue Recht für die behördliche Praxis /  Philipp Reimer. - 1. Auflage. - Baden-Baden : Nomos, 2019. - 210 Seiten : Diagramme. -  (NomosPraxis)
ISBN 978-3-8487-5205-8

Signatur in der Senatsbibliothek: R 592/796
Im Katalog bestellen


Zum Archiv der Empfehlungen der ZLB