Selins Survival Guide

How to Survive a Year in the Library


Das bin ich, Selin. Seit September verbringe ich mein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur in der Kinder- und Jugendbibliothek der ZLB. Auf diesen Seiten gebe ich euch Einblicke in meine Erlebnisse und Erfahrungen.

Mehr über mich erfahrt ihr hier!
Hier geht's zurück zum Survival Guide

Oi Oi I'm back!

Wieder ist ein Monat vergangen und das kann ja nur heißen, dass ich euch wieder mit meinem Monatsbericht beglücke ;-)

Weil die Jurte gerade mega am Boomen ist, finde ich es wichtig euch Tipps zu geben. Immer mittwochs und samstags finden Erzählstunden für Kinder statt, mit professionellen Erzählerinnen und Schauspielerinnen. Den Einlass mache immer ich am Mittwoch und an jedem zweiten Samstag. Wenn ihr mehr über die Erzählstunden wissen wollt, klickt rüber zu den Seiten der Kinderbibliothek.

Also hier jetzt für euch von mir:

SURVIVAL TIPPS by Selin für die Jurten-Veranstaltungen

  • Starke Nerven: Seriously Leute, man darf auf gar keinen Fall Stress machen, weil man sonst so viele Sachen vergisst und alles aus dem Ruder läuft. Trust me. Been there, done that.
     
  • Lernen, auch mal nein zu sagen: Kann schon mal schwer sein Nein zu sagen, aber man kann nicht immer jeden glücklich machen. Auch ich habe mal hier und da Ausnahmen gemacht - aber auf Dauer? No chance.
     
  • Nicht alles persönlich nehmen: Es kann Situationen geben, in denen mal die eine oder andere Mutter – oder auch der eine oder andere Vater – sauer werden, weil sie keine Karten bekommen haben und sie nun Frust auf euch ablassen. Einfach immer freundlich bleiben und nicht persönlich nehmen :-)
     
  • Tee trinken: Ich weiß nicht warum, aber es hilft mir persönlich immer was Warmes zu trinken.
     
  • Ansonsten ist die Jurtensaison eine echt coole Zeit. Genießt es und geht auch mal selbst mit rein :-)

Außerdem gab es ja noch die große Schließwoche. Für eine Woche waren alle Öffentlichen Bibliotheken in Berlin zu. Es war für mich merkwürdig, weil ich es ja sonst so nie kenne. Ich hatte wenigstens Zeit meinen Schreibtisch aufzuräumen und meine E-Mails zu sortieren.

Und wir hatten in dieser Woche auch ein Thementag!  Von 9-17 Uhr gab es Interviews und Workshops, die einmal vormittags und nachmittags stattfanden. Auch eine warme Mahlzeit gab es. Nach 17 Uhr ging es richtig los mit Party. Leider war ich schon ein wenig müde und angeschlagen und bin deshalb früher gegangen. Trotzdem hat es mir viel Spaß gemacht ;-)

Das war‘s erstmal von mir.
Stay Hydrated and I’ll keep you updated x