Verfemte Sprachen | 2. Arabisch-deutsche Literaturtage in Berlin


25.10.2019
17:00 Uhr bis 23:00 Uhr

BStB | Baynatna. Die arabische Bibliothek und Berlin-Saal

Das Festival präsentiert Schriftsteller*innen aus Ägypten, Syrien, Tunesien, Palästina, Österreich und Deutschland. Eingeladen wird zu einer Diskussion über zeitgenössische Literatur, Lyrik und Comics. Dabei wird gefragt: Warum hat es arabischsprachige Kultur in Deutschland so schwer? Und es wird an Künstler*innen erinnert, die unbedingt dabei sein müssten, doch als politische Gefangene inhaftiert wurden. Mit Live-Performances, einem Comic-Salon und einer Lyriknacht, insbesondere mit jungen Künstler*innen, wird das Programm abgerundet.  
Die Literaturtage werden von den feministischen Schriftstellerinnen Basma Abdelaziz (Kairo) und Kathrin Röggla (Berlin) eröffnet.  

Mit dabei sind u.a. Ghassan Zaqtan (Palästina), Basma Abdelaziz (Ägypten), Kathrin Röggla (Österreich), Jadal Al-Qasem (Palästina), Burcu Türker (Deutschland), Stefan Weidner (Deutschland) und Othman Selmi (Tunesien).

Kuratiert von Ramy Al-Asheq, Lilian Pithan und Dr. Ines Kappert

In Kooperation mit dem Gunda-Werner-Institut und dem FANN Magazin, unterstützt von Baynatna. The Arabic Library in Berlin, Freunde Arabischer Kunst und Kultur e.V. und der Zentral- und Landesbibliothek Berlin. Gefördert von Berlin Mondiale, dem Deutschen Übersetzerfonds und A. M. Qattan Foundation

Sprachen: Arabisch, Deutsch

Eintritt frei. Ein detailliertes Programm der 2. Arabisch-deutschen Literaturtage in Berlin finden Sie hier.

Der Veranstaltungsort ist nicht barrierefrei.