Presseclub für alle | Darf der Mensch seine Gene verändern?

Presseclub für alle | Darf der Mensch seine Gene verändern?


02.02.2020 , 14:00 Uhr

Amerika-Gedenkbibliothek | Salon

In diesem Presseclub geht es darum, nicht nur gemeinsam zu diskutieren, sondern auch gemeinsam eine Entscheidung zu treffen.

Unter Leitung von Rainer Kurlemann, freier Journalist, Gründer von „Die Zukunftsreporter” und Autor des Gentechnik-Krimis „Der Geranienmann” (Sutton Verlag, 2016), werden wir in dieses wichtige Thema eintauchen. Die Möglichkeit, durch Gentechnik das menschliche Erbgut zu verändern, wird immer realer. In China sind schon Babys zur Welt gekommen, von denen ein Wissenschaftler behauptete, er hätte in ihr Erbgut eingegriffen. Weltweit werden neue Technologien entwickelt, um beim Embryo und auch beim Erwachsenen die Erbanlagen mit dem Ziel verändert werden, bestimmte Krankheiten zu beseitigen. Doch wie weit dürfen Biomediziner gehen? Werden in Zukunft auch Merkmale des Menschen verändert, die nichts mit Gesundheit zu tun haben, etwa Aussehen oder Intelligenz? Ist das eine Utopie oder eine Horrorvorstellung? Bei unserem Mitmach-Format bekommen Teilnehmer*innen zunächst die wichtigsten Wissensgrundlagen vermittelt und arbeiten dann dabei zusammen, über eine der wichtigsten Fragen unserer Zeit zu entscheiden.


Rainer Kurlemann ist promovierter Naturwissenschaftler und war Online-Chef der Rheinischen Post, bevor er sich als Wissenschaftsjournalist und Buchautor selbständig machte. Er schreibt für Regionalzeitungen, Bild der Wissenschaft sowie andere Magazine und ist Mitglied des Aufsichtsrats von RiffReporter.
 

An jedem ersten Sonntag im Monat analysieren Journalist*innen im „Presseclub für alle“ von RiffReporter und ZLB im Gespräch mit dem Publikum wichtige und spannende Themen. Werden Sie aktiv und diskutieren Sie in offener Runde mit!

www.riffreporter.de