Themenraum emanzipation. | 03.03. - 28.06.20

Emanzipation bedeutet, sich frei zu machen von Erwartungen, Stereotypen, körperlichen Idealbildern und vermeintlichen Standards. Emanzipation bedeutet zu kämpfen – für die Gleichberechtigung aller Menschen. Sie geht alle etwas an.

Aber wie überwinden wir etwa patriarchale Strukturen, kapitalistische Systeme, rassistische Denkweisen? Wer sind unsere Vorbilder?
Literatur und Kunst ermöglichen es, Geschichten zu erzählen, Vorbilder zu finden, in andere Lebensrealitäten einzutauchen und sich gegen überkommene Gewohnheiten aufzulehnen.
Wer inspiriert Dich? Wofür stehst Du auf? Welche Texte begeistern Dich?

Die Portraits der Künstlerin Nadia Linek laden dazu ein, neue Vorbilder zu entdecken – und sie zu hinterfragen. An dem Gedicht von Gloria Anzaldúa dürfen alle weiterschreiben und mitdenken. Und am Studiertisch ist Platz zum Stöbern und Lesen.

Wir wollen gemeinsam an einer neuen Geschichte schreiben, eine gemeinsame Sprache finden und gemeinsam laut werden.

Das Kollektiv »kaboom«, bestehend aus der Literaturwissenschaftlerin Carolin Schmidt und der Szenografin Margaret Schlenkrich, erweckt Texte zum Leben und hat den aktuellen Themenraum in der Amerika-Gedenkbibliothek gestaltet.

Hier geht es zum Themenraum 'Mai 1945 erinnern'

Bibliografie zum Themenraum

Veranstaltungen

Borderlands.
Kinder- und Jugendbibliothek | So 08.03.20 | 11.00 - 13.00 | Amerika- Gedenkbibliothek


Ein Workshop mit der Theatermacherin Laia Ribera Cañénguez geht der Frage nach, was es heißt in Borderlands zu leben? Mit Übungen, Texten und Bewegungen wird gemeinsam ein kollektives und performatives “Gedicht” kreiert.
Nepantla Bibliothek, eine Veranstaltungsreihe von Verena Melgarejo-Weinandt, District*School Without Center und dem sonntagsbureau in der AGB.


Auftaktveranstaltung mit dem Kollektiv »kaboom«, der Künstlerin Nadia Linek und Goblin Baby Co.
Salon | So 08.03.20 | 13.00 - 14.00 | Amerika-Gedenkbibliothek

Einführung in den Themenraum emanzipation. mit dem Kollektiv »kaboom«, der Künstlerin Nadia Linek und mit Text-Performances von Goblin Baby Co. (Laura Ludewig, Millaray „Mitchi“ Cortés Téllez, Sophia Lierenfeld & Tessa Hart). Im Anschluss findet die Nepantla Bibliothek #7 mit Lesung der Gedichte von Semra Ertan statt. Danach gibt es die Möglichkeit, die Themenraummacherinnen zu treffen.


Meine dunklen, eifrigen, nackten Gedanken.
Salon | So 08.03.20 | 14.30 – 16.30 | Amerika- Gedenkbibliothek

Eine Lesung mit Gedichten von Semra Ertan in deutscher und türkischer Sprache im Rahmen der Veranstaltungsreihe Nepantla Bibliothek. Eine Initiative
in Gedenken an Semra Ertan, am Frauentag und zur Eröffnung des Themenraums emanzipation.
Nepantla Bibliothek, eine Veranstaltungsreihe von Verena Melgarejo-Weinandt, District*School Without Center und dem sonntagsbureau in der AGB.


Endlich Linus. „Wie ich der Mann wurde, der ich schon immer war“.
Salon | Do 19.03.20 | 18.30 | Amerika- Gedenkbibliothek

Vorab-Lesung mit Autor und Literaturblogger Linus Giese aus seinem Buch „Endlich Linus. Wie ich der Mann wurde, der ich schon immer war“.
Moderation: Carolin Schmidt
Anmeldung bitte unter themenraum@zlb.de


Forum Film - Who writes his_tory
Salon | Do 02.04.20 | 18.00 - 19.30 | Amerika- Gedenkbibliothek


Vorstellung der weltweiten Kampagne Art+Feminism und dem Kollektiv Who writes his_tory?. Unsere Gäste Sandra Becker (Wikimedia Berlin) und Chris Regn (Who writes his_tory) geben Einblicke in ihre Arbeit mit Wikimedia und erprobten Strategien im Wikipedia-Universum. Im Anschluss folgt eine Kurzfilmvorführung.


Who writes his_tory – offene Schreibwerkstatt
Salon | 03.04. – 04.04.20 | 14.00 – 18.00 | Amerika- Gedenkbibliothek
Salon | So 05.04.20 | 11.00 – 13.30 | Amerika- Gedenkbibliothek

Einführung in das Editieren auf Wikipedia, Zeichnen und Schreiben Information zu Funktionsweisen, Wikipedia-Vorgaben, Realisation von Texten und zum Kennenlernen erprobter Strategien im Wikipedia-Universum.


Die Superheld*innen Werkstatt. Ein Comicworkshop mit Katja Klengel
Kinder- und Jugendbibliothek | Do 16.04.20 | 10.00 – 13.30 | Amerika- Gedenkbibliothek

Ab 10 Jahren. Anmeldung erforderlich unter jubi@zlb.de

In unserer Superheld*innen Werkstatt hinterfragen wir nicht nur gängige Schönheitsideale, Geschlechterrollen und Sehgewohnheiten, wir entwickeln neue, vielfältige Comicheld*innen, die anders aussehen, anders denken, fühlen und einfach anders sein dürfen. Ziel des Workshops ist es, einen respektvollen, sensiblen Austausch miteinander zu üben und durch kreative Comic-Zeichenübungen am Ende des Tages mit Superpowers nach Hause zu gehen.
Eine Veranstaltung im Rahmen des Themenraums „Emanzipation“ und eine Kooperation mit dem Deutschen Comicverein e.V.?


Paloma Ayala: Karaoke Readings.
Salon | So 19.04.20 | 14.00 - 16.00 |
Amerika- Gedenkbibliothek

Für die Veranstaltungsreihe Nepantla Bibliothek übersetzt die Künstlerin Paloma Ayala in Zusammenarbeit mit der Musikerin Luna León die Poesie Gloria Anzaldúas in ein Format, das zum Mitsingen, Mitlesen, Zuhören und Mitmachen einlädt.
Nepantla Bibliothek, eine Veranstaltungsreihe von Verena Melgarejo-Weinandt, District*School Without Center und dem sonntagsbureau in der AGB.


Spoken-Word-Performance und Open-Mike
Salon | Di 21.04.20 | 18.30 | Amerika- Gedenkbibliothek
| Für junge Erwachsene ab 16 Jahren.

Spoken-Word-Performance und Open-Mike mit Lahya (Stefanie-Lahya Aukongo) zum Thema Emanzipation.
Was denkst Du über Identität, über Macht und Ermächtigung und über Deine Stellung in der Gesellschaft?
Anmeldung bis 1 Stunde vor Beginn im Themenraum oder unter themenraum@zlb.de.

Ausleihkonditionen

Ausleihe - Dauer |14 Tage

 

Ausleihe - Anzahl |10

 

Sonderleihfristen|nein

 

Verlängerung|nein

 

Vormerkung|nein