SoAGB - Sonntags in die AGB!

Sonntags öffnen wir von 11.00 - 17.00 Uhr die Amerika-Gedenkbibliothek für Sie.

Eine bibliothekarische Beratung findet nicht statt, aber es gibt Programmangebote für alle.

Wir freuen uns auf Sie! 

Sonntag, den 29. Mai 2022 ab 14.00 Uhr | Wiese vor der AGB

Wirtschaftssalon in der AGB mit Nicolas Lieven

"Die Wirtschaft" prägt unser Leben. Einfluss hat sie auf unsere Arbeitsplätze, das liebe Geld, unseren Einkauf, die Mieten, Rente und Bildung. Und trotzdem wagen sich viele an das Thema "Wirtschaft" nicht ran. Zeit, das zu ändern.

Gemeinsam mit Ihnen, mit dem Wirtschaftsjournalisten Nicolas Lieven - bekannt durch seine Kolumne bei RadioEins „Gut & Börse“ - und einem Gast schauen wir auf aktuelle Themen, ordnen ein, sprechen über Auswirkungen auf den Alltag und beantworten Ihre und unsere Fragen. Ein Gesprächsformat, das funktioniert, weil Sie mitsprechen.

Programm vom 29. Mai 2022

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Nutzungsbedingungen unter www.zlb.de/info

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuellen Situation zu kurzfristigen Änderungen im Programm kommen kann.

11.00 - 12.00 UHR, WIESE VOR DEM SALON

Lachyoga

entfällt bei Regen

Lachen ohne Grund

Hasya Yoga besteht aus einer Vielfalt von spielerischen Lachübungen eingebettet in entspannende tiefe Atemzüge. Es wird auch „Lachen ohne Grund“ genannt – braucht also keine Witze oder Humor.
Regelmäßiges, kräftiges Lachen verbessert und stärkt u.a. die Durchblutung, die Sauerstoffversorgung, das Herz-Kreislauf-System und die körpereigenen Abwehrkräfte.
Vor allem aber: Lachen befreit und entspannt. Es ist eine heitere Form der Meditation, die uns augenblicklich in die Gegenwart bringt.

Probieren Sie es einfach aus! Mehr Informationen unter www.hauptstadt-lacht.de

Bitte bringen Sie sich etwas zum Trinken mit.


12.00 - 13.30 UHR, LESESAAL

Shared Reading

Gemeinsam Texte lesen und darüber reden.

Literatur wird laut gelesen. Die Menschen reagieren, sprechen über ihre Gedanken, tauschen sich aus. In einer Atmosphäre unangestrengter Offenheit entsteht das kreative Lesen eines vorher unbekannten Textes.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit „Literarische Unternehmungen“ statt. Sie haben 2015 damit begonnen, Shared Reading® im deutschsprachigen Raum als nachhaltiges Netzwerk aufzubauen, um Menschen mit Literatur zu verbinden.

Mehr Informationen unter www.shared-reading.de

Begrenzte Platzzahl­­­­


13.00 - 16.00 UHR, KINDER- UND JUGENDBIBLIOTHEK

Basteln mit Naturmaterialien

Traumfänger basteln

mit Wilde Spuren e.V.

Ein Traumfänger sorgt - dem Glauben nach - für guten Schlaf. Dabei sollen die schlechte Träume in seinem Netz hängen bleiben, während die guten Täume ganz leicht hindurch schlüpfen. Gestalte deinen eigenen mit Perlen, Federn und Lederstreifen, ganz wie du magst.

Für Kinder ab 8 Jahren.

begrenzte Platzzahl

 

14.00 - 15.30 UHR, WIESE VOR DER AGB

Über Geld spricht man nicht. Wir schon!

Wirtschaftssalon in der AGB

mit Nicolas Lieven

"Die Wirtschaft" prägt unser Leben. Einfluss hat sie auf unsere Arbeitsplätze, das liebe Geld, unseren Einkauf, die Mieten, Rente und Bildung. Und trotzdem wagen sich viele an das Thema "Wirtschaft" nicht ran. Zeit, das zu ändern.

Gemeinsam mit Ihnen, mit dem Wirtschaftsjournalisten Nicolas Lieven - bekannt durch seine Kolumne bei RadioEins „Gut & Börse“ - und einem Gast schauen wir auf aktuelle Themen, ordnen ein, sprechen über Auswirkungen auf den Alltag und beantworten Ihre und unsere Fragen. Ein Gesprächsformat, das funktioniert, weil Sie mitsprechen.


14.00 - 16.00 UHR, KINDER- UND JUGENDBIBLIOTHEK

Upcycling für alle

Ein Schlauch tut's auch

mit Ulla Pfund vom ÖkoAtelier PfundStücke

Ein kleines Loch genügt, schon werden sie ausgetauscht. Was tun mit alten Fahrradschläuchen und der wertvollen Ressource Gummi? Beim Upcycling-Workshop bekommt der Schlauch eine zweite Chance und Jung und Alt machen Stempel draus.

In Kooperation mit http://www.ursula-maria-pfund.de/

Ab 6 Jahren.

Hier finden Sie das Programm vom übernächsten Sonntag

- am 5. Juni 2022 (Pfingstsonntag) bleibt die AGB geschlossen -

Programm vom 12. Juni 2022

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Nutzungsbedingungen unter www.zlb.de/info

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuellen Situation zu kurzfristigen Änderungen im Programm kommen kann.

 

11.00 - 12.00 UHR, WIESE VOR DEM SALON

Lachyoga

entfällt bei Regen

Lachen ohne Grund

Hasya Yoga besteht aus einer Vielfalt von spielerischen Lachübungen eingebettet in entspannende tiefe Atemzüge. Es wird auch „Lachen ohne Grund“ genannt – braucht also keine Witze oder Humor.
Regelmäßiges, kräftiges Lachen verbessert und stärkt u.a. die Durchblutung, die Sauerstoffversorgung, das Herz-Kreislauf-System und die körpereigenen Abwehrkräfte.
Vor allem aber: Lachen befreit und entspannt. Es ist eine heitere Form der Meditation, die uns augenblicklich in die Gegenwart bringt.

Probieren Sie es einfach aus! Mehr Informationen unter www.hauptstadt-lacht.de.

Bitte bringen Sie sich etwas zum Trinken mit.


11.00 - 17.00 UHR, SALON

Resonanzsignale

Aus Daten wird Klang

mit den Klangkünstlern Jamie Perera und Alistair Alexander von Reclaimed System

Wir gestalten gemeinsam ein Klangkunstwerk. Dazu werden wir aus Daten ein kurzes Sound bzw. Musikstück erstellen, und zwar mit der "Data Sonification", einer Methode, um aus Daten Klang und Musik zu erzeugen.

Dahiner steht die Idee, den vielen Daten mit denen wir jeden Tag zu tun haben, eine andere Bedeutung zu verleihen, sie anders zu erleben, als wenn wir sie lesen oder in einem Zeitungsartikel sehen. Das passiert durch den Ton, so werden die Daten anders wahrnehmbar. Um welche Daten es gehen wird, entscheiden wir gemeinsam in der Gruppe. Zur Auswahl stehen Themen wie Gesundheit, Umwelt oder auch Krieg. Aus den Themenwünschen der Teilnehmenden wird ein Thema ausgewählt.

Sie können sich nichts darunter vorstellen? Das macht nichts. Im Workshop wird alles erklärt und Sie brauchen keine besonderen Fähigkeiten oder Kenntnisse, um teilzunehmen. Seien Sie neugierig! Das fertige Kunstwerk wird in der Amerika-Gedenkbibliothek installiert und kann von anderen Besucher*innen erlebt werden.

Sie brauchen keine Erfahrung mit Sound- oder Musikproduktion oder mit Daten, um teilzunehmen. Wenn Sie Tonaufnahmegeräte oder Instrumente besitzen, können Sie diese gerne mitbringen, sie sind jedoch für den Workshop nicht unbedingt erforderlich.

Der Workshop ist auf Englisch. Die Teilnahme ist kostenlos, die Plätze sind begrenzt! Anmeldung unter https://reservierung.zlb.de/soagb.

Bitte bringen Sie sich etwas zu essen mit.


11.00 - 14.00 UHR, WIESE VOR DER AGB

Das Klingende Museum

Instrumente kennenlernen für Erwachsene

Ran an die Trommeln! Das Klingende Mobil kommt mit Schlag- und Percussioninstrumenten zum Ausprobieren vorbei.

In Kooperation mit dem Klingenden Museum Berlin https://www.klingendes-museum-berlin.de/


12.00 - 13.30 UHR, LESESAAL

Shared Reading

Gemeinsam Texte lesen und darüber reden

Literatur wird laut gelesen. Die Menschen reagieren, sprechen über ihre Gedanken, tauschen sich aus. In einer Atmosphäre unangestrengter Offenheit entsteht das kreative Lesen eines vorher unbekannten Textes.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit „Literarische Unternehmungen“ statt. Sie haben 2015 damit begonnen, Shared Reading® im deutschsprachigen Raum als nachhaltiges Netzwerk aufzubauen, um Menschen mit Literatur zu verbinden.

Mehr Informationen unter www.shared-reading.de/

Begrenzte Platzzahl­­­­


13.00 - 16.00 UHR, KINDER- UND JUGENDBIBLIOTHEK

Basteln mit Naturmaterialien

Löwenzahnblütensalbe selber machen

Löwenzahnblüten laden im Frühling und Sommer überall zum Pflücken ein. Daraus werden wir ganz einfach eine Salbe herstellen.

In Kooperation mit Wilde Spuren e.V. https://wilde-spuren.de

Für Kinder ab 6 Jahren.

14.00 - 15.30 UHR, LESESAAL

queeRead

Das queere Literaturformat

Zu Gast ist Stefan Lohse. Er stellt uns sein neues Jugendbuch vor, an dem er gerade schreibt. Nach einer kurzen Lesung habe allen Teilnehmer:innen die Chance ein Feedback zu geben und die Texte zu diskutieren.

In Kooperation mit Dramaqueens https://dramaqueens.berlin/queeread/

Anmeldung unter https://reservierung.zlb.de/soagb/


14.00 - 15.30 UHR, WIESE VOR DEM SALON

Presseclub für alle

Was tun gegen Desinformation im Netz?

mit Eva Wolfangel

Was unterscheidet eine Fehlinformation von einer Desinformation? Beide sind falsch, aber erstere hat nicht die ausdrückliche Absicht zu täuschen, während letztere Menschen gezielt in die Irre führen will. Gemeinsam mit Journalistin und RiffReporterin Eva Wolfangel betrachten wir einige gut untersuchte Beispiele für Desinformationen aus der jüngeren Vergangenheit. So zum Beispiel Kampagnen zur US-Wahl ebenso wie der im Juni 2020 viral  gehende Hashtag #DCBlackout, mit über hunderttausend Beiträgen zu einem Ereignis, das es gar nicht gab. Die Initiator*innen solcher Kampagnen nutzen dabei gezielt die Algorithmen der sozialen Medien.
Wir schauen uns die Hinweise an, die belegen, dass es sich tatsächlich um bewusst gestreute Falschinformationen gehandelt hat und spreche über die Menschen dahinter. In diese Kampagnen mischen sich häufig auch Fehlinformationen, also unbewusst gestreuter Falschinformation. Ahnungslose Nutzer*innen halten sie für wahr und teilen sie weiter. Wie können wir Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen und was können wir aktiv gegen Des- und Falschinformationen tun?  

Mit Eva Wolfangel, Journalistin, Speakerin und Moderatorin. 2018 wurde sie als European Science Journalist of the Year ausgezeichnet. Für RiffReporter berichtet sie als VR-Reporterin aus digitalen Welten und neuen Realitäten https://www.riffreporter.de/de/magazine/digitalisierung-virtual-reality.

Eintritt frei! In Kooperation mit den RiffReportern www.riffreporter.de


14.30 - 16.00 UHR, LESESAAL

Origami für Erwachsene

Die Kunst des Papierfaltens

mit Nancy Neumann

Entdecken Sie die bunte und faszinierende Welt des Origami Faltens. Lernen Sie die verschiedenen Falttechniken kennen und falten Sie mit viel Freude Ihre ersten Papiertiere. Seien Sie gespannt auf ein kreatives Event und genießen Sie die Auszeit beim Falten von Papier.

Ab 16 Jahren

Eine große Auswahl an Origamipapier bekommen Sie vor Ort und müssen nichts selbst mitbringen.


14.30 - 16.00 UHR, JUGENDBIBLIOTHEK

Pflasterpass - Erste-Hilfe-Kurs für Kinder

Aus kleinen Helfern große Helden machen!

mit Barbara Brade

Spielerisch lernen die Kinder gemeinsam mit Igelchen und seinen Freunde die Grundlagen der Ersten Hilfe kennen und werden für Gefahren im Alltag sensibilisiert.
Genau so, wie in der realen Welt, gibt es in der gestalteten Bilder- und Erzählwelt von Pflasterpass®, Größere und Kleinere, Alte und Junge und unterschiedlichen Lebenshintergründe.

Alle Kinder erhalten nach der Teilnahme am Pflasterpass®-Kurs einen Ausweis: den „Pflasterpass“.
Die Pflasterpass gGmbH ist mit ihrem modularen Ausbildungskonzept „Pflasterpass-Wissen kann Leben retten®“ beim Deutschen Bildungsserver als Präventionsprogramm gelistet.

In Kooperation mit https://www.kleine-notfallhelfer-werden.de/

Anmeldung unter https://reservierung.zlb.de/soagb

Für Kinder von 4 bis 8 Jahren.

Impressionen | SoAGB – öffnet Kopf und Herzen

Auch am Sonntag ist die Amerika-Gedenkbibliothek geöffnet, an diesem Tag mit einem vielgestaltigen Programmangebot: Von der Diskussionsveranstaltung bis zu Familienevents in der Kinder- und Jugendbibliothek, vom gemeinsamen Lesen bis zu Sportlichem.

Jeden Sonntag ein bisschen anders, aber immer ist für jede*n etwas dabei. Information und Service durch Bibliotheksangestellte ist sonntags leider nicht erlaubt, aber Sie können die Arbeitsplätze nutzen und die frei zugänglichen Medien, das WLAN, die Ausleih- und Rückgabeautomaten sowie die Computer im Erwachsenenbereich.

SoAGB - öffnet Kopf und Herzen.
 

 

Zum Hintergrund des Sonntagsprogramms:

In der ZLB geht es um das Teilen: Von Wissen, von Produktivität, von Orten. Am Sonntag laden wir Sie auch zur Mitgestaltung und Eigeninitiative ein. Viele Themen wie Partizipation, Selbständigkeit, Verantwortung, Eigeninitiative und Integration bilden den Ausgangspunkt der allsonntäglichen kostenlosen Veranstaltungen. 

  • Was kann (m)eine Bibliothek noch, außer Bücher?
  • Wie kann eine Atmosphäre der Begegnung(en) geschaffen werden?
  • Wie und in welchen Formen kann Wissen geteilt werden?
  • Wie offen kann eine Bibliothek auch am Sonntag sein?

Unsere Sonntagsbesucher*innen können die Bibliothek auch am Sonntag zu einem öffentlichen und offenen Ort machen.

Und was hat das alles auf sich mit dem Sonntag? Öffentliche Bibliotheken dürfen laut Arbeitszeitgesetz sonntags nicht öffnen. Wir setzen uns für eine Gesetzesänderung ein, weil die Stadtgesellschaft jeden Tag die Öffentlichen Bibliotheken braucht. Weil es selbstverständlich sein sollte, dass Bürger*innen auch sonntags Zugang zu ihrer Bibliothek haben dürfen. Zum Lernen, zum Lesen, zur Unterhaltung, zum gesellschaftlichen Miteinander oder einfach nur zum kulturellen Vergnügen.

Daher öffnen wir den Sonntag in der Amerika-Gedenkbibliothek mit Veranstaltungsprogrammen –  wenn Veranstaltungen stattfinden, darf die Bibliothek geöffnet sein. Und der große Erfolg der Veranstaltungssonntage gibt uns recht. Andere Bibliotheken folgen - seit dem 16.08.2020 hat zum Beispiel auch die Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Köln sonntags geöffnet.