Bisky trifft ...

Der Journalist und Autor Jens Bisky trifft regelmäßig wechselnde Gäste in der Amerika-Gedenkbibliothek und spricht über Stadtgeschichte, Gegenwart und mögliche Zukünfte Berlins. Dazu läd er sich Berliner*innen ein, die etwas zu sagen haben. Zu Themen wie dem Berliner Verkehr, Baden in der Stadt, Essgewohnheiten oder Baukatastrophen an der Spree.

Die nächste Veranstaltung


Bisky trifft … | Berliner*innen in der AGB

16.10.2022, 14.00 Uhr - 15:30 Uhr

Berlin - eine Stadt, die immer wird und niemals ist. Sie wandelt sich ständig und überall wird gebaut. Jens Bisky spricht über große und kleine Baustellen und berühmte Baukatastrophen der Hauptstadt.


Über Jens Bisky

Jens Bisky, geboren in Leipzig, ist Journalist, war Feuilletonredakteur erst der Berliner, dann der Süddeutschen Zeitung. Seit 2021 ist er leitender Redakteur des „Mittelweg 36“, der Zeitschrift des Hamburger Instituts für Sozialforschung. Er hat mehrere Bücher geschrieben, 2019 erschien "Berlin - Biographie einer großen Stadt".