Bisky trifft ...

„Streetfood in Berlin“ am 19.06.2022 um 14 Uhr bei „Bisky trifft ...“ in der Amerika-Gedenkbibliothek mit den Macher*innen vom Thai-Park in Berlin.

Der Biograf unserer Stadt startet eine eigene Reihe in der Amerika-Gedenkbibliothek. Angeregt von seiner Liebeserklärung an Berlin, das fast 1.000 seitige Buch „Berlin - Biographie einer großen Stadt“, trifft der Autor Jens Bisky regelmäßig interessante Berliner*innen, die etwas zu sagen haben, in der Amerika-Gedenkbibliothek und spricht mit ihnen über Stadtgeschichte, Gegenwart und mögliche Zukünfte Berlins. Jens Bisky, geboren in Leipzig, ist Journalist, war Feuilletonredakteur erst der Berliner, dann der Süddeutschen Zeitung. Seit 2021 ist er leitender Redakteur des „Mittelweg 36“, der Zeitschrift des Hamburger Instituts für Sozialforschung.

Themen der Veranstaltungsreihe werden sein: der Berliner Verkehr, Baden in der Stadt, Essgewohnheiten oder Baukatastrophen an der Spree und viele mehr. Drumherum und passend zum Thema gibt es jeweils ein Begleitprogramm und als bibliothekarisches Sahnehäubchen Bücher, Karten, Bilder, Artikel zum Thema, frisch recherchiert und präsentiert von den Kolleg*innen aus den Berlin-Sammlungen der ZLB.


Im Juni starten wir direkt mit einer Lieblingsbeschäftigung vieler Berliner*innen, dem Essen.  ­

„Streetfood in Berlin“ am 19.06.2022 um 14 Uhr bei „Bisky trifft ...“ in der Amerika-Gedenkbibliothek.