Veranstaltungssonntage in der Amerika-Gedenkbibliothek

Die Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) öffnet seit 24.09.2017 jeden Sonntag von 11.00 – 17.00 Uhr im Rahmen eines wöchentlich wechselnden Veranstaltungsprogramms für Sie die Türen. Darüber hinaus können Sie die Arbeitsplätze, die Freihandmedien, WLAN, Ausleih- und Rückgabeautomaten und Computer im Erwachsenenbereich nutzen.

Sie sind herzlichst eingeladen, die Bibliothek so auch sonntags zu erleben!

Eine bibliothekarische Beratung findet nicht statt.

Zum Programm vom 17.12.2017
für Kinder, Erwachsene und alle zusammen:

Die Sprechstunde mit dem sonntagsbureau
11.00 – 16.00 Uhr, Foyer
Mitmachen! Das sonntagsbureau gestaltet das Programm und freut sich über Austausch, Ideen und Rückmeldungen.

Lachyoga
11.15 – 12.15 Uhr, Salon
Die Methode Lachyoga ist gut für die Gesundheit. Offen für alle!

Shake Shake Theater
11.30 – 13.30 Uhr, Jugendbibliothek
Pierre Filliez und Jessica Nicholls entführen in die fantasievollen Sphären des mehrsprachigen Puppen- und Schattentheaters und gestalten die Bühnenhelden mit Groß und Klein ab 2 Jahren.

Die Zeitbibliothek
13.00 – 16.00 Uhr, Ausleihe Ton
Hier kann man sich Zeit für ein Gespräch mit einem Menschen „ausleihen“. Vor Ort gibt es Informationen über die geladenen Gesprächspartner.

Shared Reading
13.00 – 14.30 Uhr, Lesesaal
Gemeinsames Lesen soll Menschen helfen, eine Sprache für das bislang Ungesagte zu finden.

Einführungsmatinee Themenraum Liebe
13.00 – 14.30 Uhr, Salon
Das erste Mal wurde der Themenraum von Menschen aus der Stadt zusammengestellt und gestaltet, heute werden sie vorgestellt und gewürdigt.

Workshop Handpan
14.00 – 15.00 Uhr, Jugendbibliothek
Der Musiker Zhenya Topov gibt eine Einführung in das Instrument Handpan. Für die ganze Familie.

Is there love in Berlin?
15.00 – 16.00 Uhr, Salon
Camilla Rhodi lädt mit dieser partizipativen Performance-Lesung dazu ein, gemeinsam über die Abhängigkeiten von Liebe nachzudenken.

Jam Session von The Space Berlin e.V.
15.00 – 16.30 Uhr, Jugendbibliothek
Neu-Berliner Musiker spielen und stellen ihre Instrumente vor. Es wird auch getanzt. Für die ganze Familie und jedes Alter.



Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Jeder ist willkommen.

Offen ist von 11:00 - 17:00 Uhr.

Das Programm vom letzten Sonntag finden Sie hier

Zum Programm vom 10.12.2017
für Kinder, Erwachsene und alle zusammen:

Die Sprechstunde mit dem sonntagsbureau
11.00 – 16.00 Uhr, Foyer
Mitmachen! Das sonntagsbureau gestaltet das Programm und freut sich über Austausch, Ideen und Rückmeldungen.

Lachyoga
11.15 – 12.15 Uhr, Salon
Die Methode Lachyoga ist gut für die Gesundheit. Offen für alle!

Tanz als universelle Sprache
11.30 – 13 Uhr, Jugendbibliothek
Mit der Tänzerin und Tanzpädagogin Coline Quintin aus Frankreich tanzen wir mit Wörtern, Bildern und Geschichten aus Büchern. Für die ganze Familie und jedes Alter.

Wo die Kinderinnen wohnen – Abenteuerlesung

12.30 – 13.30 Uhr, Kinderbibliothek
Kinder ab 5 Jahren sind hier eingeladen, Bücher aus der Bibliothek als Vorlage für ein Abenteuer selbst auszusuchen. Lea Dietschmann wird dann eine Geschichte erzählen, in denen die Kinder Teil des Geschehens sind.

WIR SIND GÖTTER (Themenraum Liebe)

13.00 – 14.00 Uhr, Salon
Oliver O. Rednitz erzählt als Installations- und Plakat-Künstler in einem Vortrag seinen persönlichen Weg der Liebe und warum er davon überzeugt ist, dass wir alle Götter sind.

Shared Reading
13.00 – 14.30 Uhr, Lesesaal
Gemeinsames Lesen soll Menschen helfen, eine Sprache für das bislang Ungesagte zu finden.

Die Zeitbibliothek
13.00 – 16.00 Uhr, Ausleihe Ton
Hier kann man sich Zeit für ein Gespräch mit einem Menschen „ausleihen“. Vor Ort gibt es Informationen über die geladenen Gesprächspartner.

Wo die Wildererinnen wohnen – Klapplesung
15.00 – 16.00 Uhr, Salon
Lea Dietschmann liest Bücher überkreuz und rhythmisch, so dass neue Texte entstehen. Die sogenannte Klapplesung ist eine Mischung aus Tarot, Dada und Akutphilosophie.

Jam Session von The Space Berlin e.V.

15.00 – 16.30 Uhr, Jugendbibliothek
Neu-Berliner Musiker spielen und stellen ihre Instrumente vor. Es wird auch getanzt. Für die ganze Familie und jedes Alter.



Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Jeder ist willkommen.

Offen ist von 11:00 - 17:00 Uhr.

Das Konzept dahinter

Die ZLB versteht sich als Ort der Informations-und Wissensversorgung genauso wie als (Arbeits-)Ort der Produktivität und als Forum der Stadtgesellschaft. Es geht um das Teilen von Wissen, ob mit analogen oder digitalen Medien oder von Mensch zu Mensch. Als Raum für Produktivität dient die ZLB der Entwicklung von Ideen und zur Erweiterung der Persönlichkeit, kurz gesagt zum Arbeiten an Themen, an sich selbst, an unserer Lebenswelt.

Das Konzept konzentriert sich auf zwischenmenschliche Beziehungen. In verschiedenen Modulen stehen Themen wie Partizipation, Selbständigkeit, Verantwortung, Eigeninitiative und Integration im Zentrum und bilden den Ausgangspunkt der allsonntäglichen kostenlosen Veranstaltungen.

Neben regelmäßigen Formaten wie einer „Human Library“, einem neuen Gesprächsformat, und einer „Sprechstunde“, in der Gäste ihr persönliches Feedback geben können, finden wechselnde Vorträge, Konzerte, Workshops und ein Kinderprogramm statt, das jeden Sonntag ein neues Highlight bereithält.

  • Was kann (m)eine Bibliothek noch, außer Bücher?
  • Wie kann eine Atmosphäre der Begegnung(en) geschaffen werden?
  • Wie und in welchen Formen kann Wissen geteilt werden?
  • Wie offen kann eine Bibliothek auch am Sonntag sein?

Am Sonntag lädt die AGB ihre Gäste zur Mitgestaltung und Eigeninitiative ein. Sonntagsbesucher*innen sind gefragt, ihre Ideen, Wünsche und ihr Engagement zu teilen und die Bibliothek auch am Sonntag zu einem öffentlichen und offenen Ort zu machen.