Musikbibliotheken in Berlin

bibliothek + medien stellt für die Bildungsarbeit in den Gemeinden der EKBO und für den Religionsunterricht Literatur, Arbeitsmaterialien und Medien sowie Noten für die Kirchenmusik bereit.

Eine Verbundbibliothek der Bibliotheken des Instituts für Theaterwissenschaft, der Seminare für Musikwissenschaft sowie Vergleichende Musikwissenschaft der Freien Universität Berlin.

Die Bibliothek der HfM Hanns Eisler befindet sich im Hauptgebäude der Hochschule in der Charlottenstraße.

Der umfangreiche Buch- und Notenbestand der Zweigbibliothek Musikwissenschaft der HU Berlin ist im Institut für Musikwissenschaft am Kupfergraben untergebracht.

Die Bibliothek des SIM am Potsdamer Platz ist eine öffentlich zugängliche Spezialbibliothek mit dem Schwerpunkt Instrumentenbau.

Eine der weltweit größten Musikbibliotheken mit wichtigen historischen Beständen. Die Sammlung enthält zahlreiche Autographen u.a. von Bach, Beethoven und Mozart, darunter z.B. die in das Weltdokumentenerbe aufgenommene h-Moll-Messe von Bach und die 9. Sinfonie von Beethoven. Zur Musikabteilung gehört das Mendelssohn-Archiv.

Die älteste öffentliche Musikbibliothek Berlins logierte lange in der Platanenallee, zog dann um in die Bundesallee und ist seit 2012 in die Heinrich-Schulz-Bibliothek im Rathaus Charlottenburg integriert worden.

Musikbibliothek in der Bezirkszentralbibliothek Frankfurter Allee

Musikbibliothek der Bezirkszentralbibliothek Mark-Twain in Marzahn-Hellersdorf

Musikbereich der Helene-Nathan-Bibliothek in Neukölln

Janusz-Korczak-Bibliothek mit Musikbibliothek/Mediathek

Musikbereich der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek in Steglitz-Zehlendorf

Die UB der Universität der Künste Berlin befindet sich zusammen mit der Bibliothek der TU in der Fasanenstraße, in Sichtweite vom Bahnhof Zoologischer Garten.

Musikbibliothek im Haus Amerika-Gedenkbibliothek