Vortrag | Berlin-Spreeathen


16.10.2019, 19:00 Uhr

Berliner Stadtbibliothek | Berlin-Saal

Im späten 18. Jahrhundert, in der Zeit nach Friedrich d. Großen, bildete sich eine kulturelle, gesellschaftliche Großstadtkultur des Berliner Bürgertums heraus. Literaten wie ETA Hoffmann, Heinrich von Kleist, die Gelehrten Gebrüder Humboldt, Salons der Varnhagens und Herz waren die kulturellen Höhepunkte der Stadt. Die äußere Stadtgestaltung wurde getragen von Baumeistern wie Schinkel, Langhans und Bildhauern wie Schadow und Rauch. Vorbild war das klassische Griechenland mit seiner Demokratie und Baukunst. So entwickelte sich Berlin zu „Spreeathen“.

Mit Horst-Peter Serwene

Veranstaltung des Vereins für die Geschichte Berlins e.V.
in Kooperation mit der Gesellschaft Historisches Berlin e.V.