Presseclub für alle – Digital | Meer Schutz! Über den Zustand unseres Ozeans

Presseclub für alle – Digital | Meer Schutz! Über den Zustand unseres Ozeans


02.05.2021 
14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

online auf zlb.de/presseclub

30 Prozent der Weltmeere sollen bis zum Jahr 2030 marine Schutzgebiete werden. Klingt gut, aber ist das ein ernst gemeintes Versprechen oder nur Bluff? Welchen Zweck erfüllen Schutzgebiete im Ozean überhaupt? Und wie managt man sie richtig? Darüber spricht RiffReporterin Katja Trippel mit Gästen. Spoiler: Mit strengem Meeresschutz könnten wir gleich mehrere globale Probleme lösen; die Biodiversität würde bewahrt, die Fischbestände erhöht und CO2-Emissionen verringert. Schicken Sie uns gern bei der Anmeldung Fragen, die wir während der Veranstaltung diskutieren können!

Katja Trippel studierte Geografie und besuchte die Hamburger Journalistenschule. Nach über zehn Jahren als GEO-Redakteurin arbeitet sie inzwischen als freie Wissenschaftsautorin. Ein Report zur Überfischung der Weltmeere, den sie mitverfasste, wurde 2008 mit dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet. 2019/2020 arbeitete sie aus Südaustralien u.a. für die SZ. Im Mai 2021 erscheint ihr neues Buch „Überhitzt – die Folgen des Klimawandels für unsere Gesundheit“ (mit Claudia Traidl-Hoffmann vom Helmholtz Zentrum für Umweltmedizin). Sie kuratiert das Innsbruck Nature Film Festival und lebt in Berlin.

Die Veranstaltung findet als Videokonferenz statt. Alle Teilnehmer*innen sind eingeladen, sich aktiv zu beteiligen.
Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte hier an.
Ohne Anmeldung ist eine Teilnahme leider nicht möglich.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung und vergangene Streams finden Sie auf
www.ZLB.de/Presseclub.