Musik | Alphabet - von und mit haarmannhommelsheim


09.02.2020, 15:00 Uhr

Amerika-Gedenkbibliothek | Salon

Das Klangkunst Duo haarmannhommelsheim hat sich von Inger Christensens Langgedicht „Alphabet“ (1981) inspirieren lassen und dessen Bestandsaufnahme der Welt akustisch/musikalisch weiter gedacht.

Wo wäre ein passenderer Ort sich mit Wortlisten in alphabetischen Ordnung zu befassen als in einer Bibliothek, mit ihrer sich scheinbar unendlich ausdehnenden Ansammlung von Büchern!
In haarmannhommelsheims Alphabet beschränken sich die Künstler auf das Prinzip der alphabetischen Aufzählung von Dingen und Phänomenen die existieren. So entstand pro Buchstabe jeweils eine Komposition. Jedes Stück ist musikalisch unterschiedlich gestaltet, mit Stimme, elektronischen und akustischen Instrumenten, tönenden Objekte. haarmannhommelsheim spielen ihre Klangkonzerte bevorzugt an ungewöhnlichen Orten, die durch Ihre Geschichte und Funktion eine besondere Atmosphäre bereit stellen.
 
Alphabet ist das neue Liveprogramm von haarmannhommelsheim. Zuletzt waren sie mit „Die Umrandung des Nichts“ auf Tour. Das gleichnamige Album (klangmœbel) wurde auf Zeit-Online als Geheimtipp des Jahres 2018 ausgezeichnet. Für Deutschlandfunk Kultur entstand 2019 schon die Mini-Hörspielreihe Alphabet.

Links:
Alphabet Mini-Hörspiele auf DLF Kultur
https://www.deutschlandfunkkultur.de/wurfsendungs-serie-alphabet.3687.de.html?dram%3Aarticle_id=451077
Die Umrandung des Nichts auf Bandcamp
https://klangmoebel.bandcamp.com/album/die-umrandung-des-nichts