Matildas Erfindungen : Roman / Erika Pluhar

Literatur

23. September 2016

Matilda ist anders – die junge Frau hat eine ausgeprägte Phantasie, und damit kann ihr vernunftorientierter und realitätsgläubiger Mann so gar nicht umgehen. Ihre Tagträume und Visionen sind für ihn Zeichen geistiger Verwirrung, und er schickt sie kurzerhand zu Schrobacher, dem Psychotherapeuten, in den sich Matilda jedoch schon bald verliebt. Mit ihrer Offenheit und unverblümten Art bringt sie seine festgefügte Welt gehörig durcheinander.

Zur selben Zeit lernt Matilda Pauline kennen. Sie ist Schriftstellerin, und Matilda ist vom ersten Augenblick an fasziniert von ihr. Aber wie es der Zufall so will: Pauline ist die Geliebte Schrobachers. Diese Menage à quatre entwickelt eine dramatische Dynamik …

Eine faszinierende Geschichte über Wahn und Wirklichkeit, über weibliche und männliche Abhängigkeiten und Aufbruchslust. (Quelle: Verlag)

Matildas Erfindungen : Roman / Erika Pluhar. Berlin : Insel Verlag, 2016.
ISBN: 978-3-458-36132-9

Standort: Haus Amerika-Gedenkbibliothek
Signatur:
L 246 Pluh E 51 c    Im Katalog