Veranstaltungssonntage in der Amerika-Gedenkbibliothek

Im Moment können wir noch keine bzw. nur wenige Veranstaltungen anbieten, daher gibt es auch den offenen Sonntag nicht. Denn der Sonntag darf nur geöffnet sein, weil in der gesamten Bibliothek Programm geboten wird. Wir melden uns in Kürze mit den Plänen für das neue Programm und den Start.

Zum Hintergrund des Sonntagsprogramms:

In der ZLB geht es um das Teilen: Von Wissen, von Produktivität, von Orten. Am Sonntag laden wir Sie zur Mitgestaltung und Eigeninitiative ein.

Das Konzept des offenen Sonntags konzentriert sich auf zwischenmenschliche Beziehungen. Themen wie Partizipation, Selbständigkeit, Verantwortung, Eigeninitiative und Integration bilden den Ausgangspunkt der allsonntäglichen kostenlosen Veranstaltungen. 

  • Was kann (m)eine Bibliothek noch, außer Bücher?
  • Wie kann eine Atmosphäre der Begegnung(en) geschaffen werden?
  • Wie und in welchen Formen kann Wissen geteilt werden?
  • Wie offen kann eine Bibliothek auch am Sonntag sein?

Unsere Sonntagsbesucher*innen sind gefragt, ihre Ideen, Wünsche und ihr Engagement zu teilen und die Bibliothek auch am Sonntag zu einem öffentlichen und offenen Ort zu machen.

Und was hat das alles auf sich mit dem Sonntag? Öffentliche Bibliotheken dürfen laut Arbeitszeitgesetz sonntags nicht öffnen. Wir setzen uns für eine Gesetzesänderung ein, weil die Stadtgesellschaft jeden Tag die Öffentlichen Bibliotheken braucht. Das zeigt auch der große Erfolg der Sonntagsöffnung.

Mehr dazu finden Sie hier 

Daher öffnen wir den Sonntag in der Amerika-Gedenkbibliothek mit Veranstaltungsprogrammen – denn wenn Veranstaltungen stattfinden, darf die Bibliothek geöffnet sein.