PRESSEEINLADUNG

Pressemitteilungen

16. Januar 2020

Zum Abschluss des Dialogverfahrens „Städtebauliche Machbarkeitsstudie Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) am Blücherplatz“

Sehr geehrte Damen und Herren,

am kommenden Freitag, den 17.01.2020, findet die Abschlussveranstaltung des Dialogverfahrens „Städtebauliche Machbarkeitsstudie Zentral- und Landesbibliothek Berlin am Blücherplatz“ statt.

In diesem Zusammenhang laden Sie Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, gemeinsam mit Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa, Clara Herrmann, Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, und Volker Heller, Generaldirektor der Zentral- und Landesbibliothek Berlin, zur Pressekonferenz ein.

Wann: Freitag, 17.01.2020, 11-12 Uhr
Wo: FORUM Factory, Besselstraße 13-14, 10961 Berlin

Die Entwicklung der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) am Blücherplatz ist das größte kulturelle Bauvorhaben Berlins in den nächsten Jahren und ein zentrales Projekt einer auf Wissen und Teilhabe gerichteten Kultur- und Stadtentwicklungspolitik.

Die städtebauliche Machbarkeitsstudie stellt einen wichtigen Zwischenschritt im kooperativen Verfahren dar. Im Rahmen der Pressekonferenz werden der Planungsprozess des Gesamtprojekts sowie die Erkenntnisse und Ergebnisse der städtebaulichen Machbarkeitsstudie vorgestellt. Daneben werden die Rolle des Vorhabens für den Bezirk und die Angebote einer neuen ZLB aus Perspektive der Nutzer erörtert.
Wir freuen uns, Sie bei der Pressekonferenz persönlich als Gast begrüßen zu dürfen.