Unsere Streaming-Tipps

Wenn Sie nicht zu uns in die Bibliothek kommen können, bringen wir Filmangebote zu Ihnen nach Hause! Ergänzend zu unseren regelmäßigen Empfehlung aus dem Filmregal stellten wir Ihnen hier unsere Streaming-Tipps vor.

Aufgrund der aktuellen Pandemie haben viele Festivals, Kinos und Filmschaffende besondere Möglichkeiten geschaffen, eine Auswahl ihrer Filmprogramme online zu sehen.

Journey within America auf AVA LIBRARY

Was ist Amerika? Ist es ein Kontinent oder sind es zwei? Ist es die Zukunft oder die Vergangenheit? Ist es Gewalt oder Stillstand? Amerika ist groß, vielfältig, ambivalent, widersprüchlich, voller Grenzen und Identitäten. Trotzdem wird es häufig in einem starren Bild, in einer einzigen Erzählung dargestellt. Sieben zwischen 2010 und 2020 produzierte Filme, die sich mit diesem Themenkomplex beschäftigen, sind auf der digitalen Plattform AVA Library ab dem 16. Mai 2022 für mehrere Monate präsentiert. Die Auswahl ist über den Bibliotheksausweis des VÖBBs kostenlos streambar und entstand im Rahmen des Projekts Film sortieren in Kooperation mit Studierenden der Universität der Künste.

Link zum Angebot

Französische Kurzfilme auf AVA Library

Über den VÖBB-Bibliotheksausweis erhalten unsere Nutzenden kostenlos Streaming-Zugang zu AVA Library und damit zu einer großen Auswahl an europäischem und internationalem Arthouse-Kino. Auch exklusive Programme europäischer Filmfestivals finden Sie hier, die mitunter nirgendwo sonst verfügbar sind. Die Auswahl wird liebevoll kuratiert und das Sortiment wechselt regelmäßig, so gibt es immer etwas Neues zu entdecken.

Passend zum Internationalen Kurzfilmtag am 21.12.2021 präsentiert AVA aktuell eine spannende Auswahl an französischen Kurzfilmen, die von der Pariser L'Agence du Court Métrage zur Verfügung gestellt wurden. Das facettenreiche Angebot reicht dabei von Jean-Pierre Jeunets frühem Film "Foutaises" (1989) bis zu Apichatpong Weerasethakul 2018er-Werk "Blue" (2018).

Link zum Angebot

filmfriend

Auch wenn die virtuelle Festival Saison bereits wieder abzuklingen scheint, haben wir für Sie weiterhin spannende Filme zum Stream im Angeobt.
filmfriend bringt ausgewählte Filme, Serien und Dokumentationen in einem sich ständig erweiternden Angebot für Bibliotheken. Das Streamingsortiment ist in der Bibliotheksmitgliedschaft ohne Mehrkosten enthalten und ergänzt unseren Bestand vor Ort.

Unser Tipp: Rabbi Wolff (Deutschland, 2016, Regie: Britta Wauer). Der Film zeigt das faszinierende Portrait des 80jährigen Rabbiners Willy Wolff und sein Wirken im Raum Mecklenburg-Vorpommern. Der Film gibt bewegende Einblick in das Leben eines Mannes, der als Kind aus Deutschland fliehen musste, in London als politischer Korrespondent lebte und seit seiner Ausbildung als Rabbiner zwischen seiner Gemeinde und seiner Familie in Jerusalem pendelt. Zu finden hier auf filmfriend.de.
Oder auf DVD bei uns im Regal unter: Rel 129/252*

Link zum Angebot

Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) stellt über ihre Mediathek eine Auswahl an qualitativen Dokumentarfilmen zur Verfügung. Darunter sind auch Filme, die wir als DVD-Ausgaben im Bestand der Cinemathek haben. So zum Beispiel der experimentelle Dokumentarfilm I am not your Negro (Regie: Raoul Peck, USA/Frankreich, 2016), der die Schriften von James Baldwin in einen filmischen Essay übersetzt. In der Dokumentation The Cleaners (Regie: Hans Block, Deutschland/Brasilien, 2018) werden die Bildpolitiken von Social-Media-Betreibern thematisiert. Aber auch Spielfilme sind zu finden, wie der Berlinale-Film Oray (Regie: Mehmet Akif Büyükatalay, Deutschland, 2019).
Das Online-Angebot steht kostenlos zur Verfügung.

Link zum Angebot

Girls Go Movie

Girls Go Movie bietet Mädchen und jungen Frauen zwischen 12 und 27 Jahren aus dem Gebiet Rhein/Main/Neckar eine professionelle Begleitung und Beratung bei der Umsetzung Ihrer Filmideen. Im Dezember letzen Jahres war Ruth Hutter (künstlerische Leitung) bei uns zu Gast bei Forum Film im Salon der AGB.  Sie hat uns neben der Frage, ob auch für die ZLB solch ein Angebot spanend sein könnte, eine Auswahl an vielseitig produzierten Kurzfilmen mitgebracht. Eine Auswahl an Filmen, die auf den GGM Kurfilmfestivals in Mannheim liefen, finden sich auch auf dem Video – Kanal der Initiative. So ist beispielsweise der 2019 prämierte Film Fortissimo von Lilith Jörg zu sehen.

Link zum Angebot

Arsenal 3

Das Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V. hat während der temporären Schließung der physischen Kinosäle das Arsenal 3, einen virtuellen Kinoraum, eröffnet. Darin wird ein wöchentlich kuratiertes Filmprogramm mit Diskussion präsentiert. Es beinhaltet künstlerische Filme aus dem Verleihprogramm der Institution sowie eine Auswahl an Filmen, die im Rahmen des Forum Expanded der Berlinale liefen. Zusammen mit der Filmgalerie 451 gibt das Arsenal immer wieder experimentelle Filme auf DVD heraus. Diese sammeln wir auch für die Cinemathek der ZLB.
Das Online-Angebot ist offen für alle und die Filmemacher*innen können auf freiwilliger Basis finanziell unterstützt werden.

Link zum Angebot