Loge Alma an der Ostsee, Kiel

Seit 2018 konnten zwei Bücher aus der Bibliothek der Freimaurerloge Alma an der Ostsee in Kiel an diese zurückgegeben werden.

Die Johannisloge „Alma an der Ostsee“ mit Sitz in Kiel, wurde am 24. November 1866 gegründet und war dort aktiv bis zur im Nationalsozialismus erzwungenen Schließung 1935. Die Loge wurde 1946 neu begründet.

Die Bücher stammen aus einem Depot des Reichssicherheitshauptamtes (RSHA) in der Eisenacher Str. 11-13 in Berlin Schöneberg. Das RSHA hatte dort geraubte Bücher aus ganz Europa zusammengetragen. Teile dieser Bücher wurden nach Kriegsende 1945 von der Bergungsstelle auf Bibliotheken in Berlin verteilt.

Die ZLB bedankt sich herzlich beim Deutschen Freimaurermuseum Bayreuth für die Unterstützung bei dieser Rückgabe.