Ernst Reizenstein

Ernst Reizenstein wurde am 27. Juni 1866 in Mühlhausen/Bayern geboren. Er war Hopfengroßhändler und Geschäftsführer einer Brauerei. Im nationalsozialistischen Deutschland wurde er als Jude verfolgt. Ernst Reizenstein nahm sich am 6. Juli 1942 in Fürth das Leben. Seine am 1. Juli 1897 geborene Tochter Luzie/Lucie/Lucy Reizenstein wurde 1942 nach Theresienstadt deportiert. Sie überlebte das KZ und emigrierte nach Kriegsende in die USA, wo sie bis zu ihrem Tod 1956 lebte.

Die zu Ernst Reizenstein ermittelten Provenienzmerkmale und Objekte sind hier in der Kooperativen Provenienzdatenbank Looted Cultural Assets verzeichnet.

Sollten Sie Informationen haben, die bei der Rückgabe hilfreich sein könnten, bitten wir um Kontaktaufnahme.

Weiterführende Informationen

rijo research 2.0: Eric G. Yondorf: The Rosenzweig Letters: A Short Biography of Luzie (Lucy) Reizenstein (.pdf)