Tag der Bestandserhaltung

Die jährlich in der Region Berlin-Brandenburg stattfindende Tagung dient dem Netzwerkaustausch von Fachleuten und anderen Interessierten aus der Region, aber auch überregional. Es werden aktuelle Themen und Probleme aus dem Bereich der Bestandserhaltung vorgestellt.

Zielgruppe:
Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die v. a. in Archiven und Bibliotheken in Berlin und Brandenburg tätig sind.                                                                                                             Wenn ausreichend Plätze vorhanden sind, berücksichtigen wir auch Anmeldungen aus anderen Bundesländern und verwandten Einrichtungen.

Die Tagung ist kostenlos.


9. Tag der Bestandserhaltung 2019

  • Veranstaltungsort: Collegium Polonicum in Słubice

  • Tagungsthema: "Hygiene - das A und O der Bestandserhaltung"

  • Begrüßung Fr. Jahn (KBE - Kompetenzzentrum Bestandserhaltung für Archive und Bibliotheken in Berlin und Brandenburg)

  • Begrüßung Fr. Brończyk ( Stellv. Verwaltungsdirektorin des Collegium Polonicum)

  • Begrüßung Hr. Dr. Happel (Direktor Universitätsbibliothek Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder)

  • Begrüßung durch Hr. Mälck (Fachbeiratsvorsitzender KBE - Staatsabibliothek zu Berlin)

  • Auditorium

  • Moderation am Vormittag: Hr. Kriese (Geheimes Saatsarchiv Berlin)

  • Referenten der Erfahrungsberichte (Fr. Dr. Czechowska, Fr. Dr. Brockmann, Hr. Dr. Happel)

  • Fr. Kunze (Sächsisches Staatsarchiv, Archivzentrum Hubertusburg), Frau Schirmacher (Staatsbibliothek zu Berlin)

  • Literaturtisch im Foyer

  • Programminformationen und Zuordnung der Nachmittagsveranstaltungen

  • Literaturtisch

  • Diskussionsrunde am Nachmittag v.l.n.r. (Hr. Mälck, Fr. Dr. Rauch, Fr. Dr. Rousavy, Hr. Dr. Schmidt, Fr. Kohl)

  • Auditorium

  • Workshopmaterialien "Hygiene - Hilfsmittel und praktische Tipps"

  • Workshopmaterialien "Hygiene - Hilfsmittel und praktische Tipps"

  • Workshop "Hygiene - Hilfsmittel und praktische Tipps"

  • Workshopmaterialien "Hygiene - Hilfsmittel und praktische Tipps"

  • Workshopmaterialien "Hygiene - Hilfsmittel und praktische Tipps"

  • Vorstellung des Studiengangs "Schutz europäischer Kulturgüter" Hr. Prof. Dr. Zalewski (Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder)

  • Fr. Dr. Brockmann führte durch die Bibliothek des Collegium Polonicum und durch das KARL DEDECIUS ARCHIV

Präsentationen

Erfahrungsbericht: "Probleme der Bestandserhaltung in der Bibliothek" |Dr. Hans-Gerd Happel (UB Europa-Universität Viadrina)

Erfahrungsbericht "Hygiene in kleinen Archiven am Beispiel des Karl Dedecius Archiv" |Dr. Agnieszka Brockmann (Collegium Polonicum Bibliothek & Karl Dedecius Archiv)

Erfahrungsbericht "Übernahme eines Bestandes, am Beispiel des Dedecius-Nachlasses" |Dr. Ilona Czechowska (Stiftung Karl Dedecius Literaturarchiv)

Fachvortrag "Hygiene in Archiven und Bibliotheken - Situation, Gefahren und Prävention" |Barbara Kunze (Sächsisches Staatsarchiv, Archivzentrum Hubertusburg)

Erfahrungsbericht "Gesicher für die Zukunft. Ein umfangreiches Konservierungskonzept für eine Autographensammlung der Staatsbibliothek zu Berlin" |Katarzyna Schirmacher M.A. (Staatsbibliothek Berlin SPK)

Fachvortrag "Ist das sauber? - Reinigung von Archiv und Bibliotheksgut. Verfahren, Anwendung und Ausschreibung" |Ingrid Kohl M.A. (Geheimes Staatsarchiv SPK)

Hygiene - das A und O der Bestandserhaltung

Verstaubte Buchschnitte, zerfallene Papierbrösel auf Regalböden, Baustellenstaub auf dem Magazinboden, Brotkrümel in der Akte, eingetragener Straßenschmutz in den Raumecken, verendete Fliegen und Käfer auf dem Fensterbrett, …

Diese Bilder sind leider häufig in den Institutionen anzutreffen. Oft wird die sachgemäße Aufbewahrung der Bestände vernachlässigt. Bestehende Workflows in der Bestandspflege werden nicht aktuell gehalten, Schulungen der Mitarbeiter sowie Bestandsreinigung zu selten durchgeführt und das Reinigungspersonal nicht aufgeklärt. Doch viele Probleme sind nicht, wie bei so mancher Katastrophe, sofort zu erkennen. Gerade hier entsteht die Gefahr, denn über die Zeit kumulierte Kontaminationen bringen verheerende Folgen mit sich.

Fehlende Hygiene beschleunigt Alterung und provoziert Beschädigungen des Archiv- und Bibliotheksguts, wie z.B. Schimmelbefall und Verfärbungen, und kann bis hin zum kompletten Substanz- und damit Informationsverlust führen. Dies bedeutet für die Institution: Sperrungen von Dokumenten für Nutzer, keine Weiterbearbeitung wie Digitalisierung oder Erschließung, aber auch Gefahr von gesundheitliche Risiken. Ist der Ernstfall erst einmal eingetreten werden sowohl personelle wie finanzielle Kapazitäten wesentlich stärker beansprucht als es durch ein adäquates Präventionskonzept notwendig wäre.

Archive und Bibliotheken sind Stätten der Kultur und des Kulturgedächtnisses. Ihnen obliegt die wichtige Aufgabe Kunst- und Kulturgut zu erhalten als auch zugänglich zu machen. Ohne sich der grundlegenden Aufgabe der Hygiene zu widmen, ist dies nicht möglich.

Daher möchte das KBE in diesem Jahr den Tag der Bestandserhaltung dem grundlegendem Thema: „Hygiene – das A und O der Bestandserhaltung“ widmen und zu aktuellen Entwicklungen, Fördermöglichkeiten und praktischen Tipps informieren.

 

Programm

in Kooperation mit: