Amerika-Gedenkbibliothek
geöffnet bis geschlossen bis
Berliner Stadtbibliothek
geöffnet bis geschlossen bis

Amerika-Gedenkbibliothek
Blücherplatz 1, 10961 Berlin

geöffnet bis geschlossen bis
  • Mo – Fr 10.00 – 21.00 Uhr
  • Sa 10.00 – 19.00 Uhr
  • So 11.00 – 17.00 Uhr
Mo – Fr
10.00 – 21.00 Uhr
Sa
10.00 – 19.00 Uhr
So
11.00 – 17.00 Uhr

Kinder & Jugendbibliothek

  • Mo – Fr 13.00 – 19.00 Uhr
  • Sa 10.00 – 19.00 Uhr
  • So 11.00 – 17.00 Uhr
Mo – Fr
13.00 – 19.00 Uhr
Sa
10.00 – 19.00 Uhr
So
11.00 – 17.00 Uhr

Berliner Stadtbibliothek
Breite Straße 30-36, 10178 Berlin

geöffnet bis geschlossen bis
  • Mo – Fr 10.00 – 21.00 Uhr
  • Sa 10.00 – 19.00 Uhr
Mo – Fr
10.00 – 21.00 Uhr
Sa
10.00 – 19.00 Uhr

Berlin-Sammlungen

  • Mo – Sa 10.00 – 19.00 Uhr
Mo – Fr
10.00 – 19.00 Uhr
Sa
10.00 – 19.00 Uhr

Die ZLB bleibt an gesetzlichen Feiertagen geschlossen. Es findet sonntags keine bibliothekarische Beratung statt.

Workshop +++ Fällt aus +++ Körper Lesen | Embodied Reading Lab

Körperforschung mit Texten von Kae Tempest

Zeichnung zweier sich umarmenden Figuren
Datum, Uhrzeit
So, 25.08.2024, 14.00 – 16.30 Uhr
Ereignisort

Amerika-Gedenkbibliothek | PopUp Gruppenraum 2

Allgemeine Infos

Wir erforschen verschiedene Textausschnitte aus dem Essay "Verbundensein / On Connection". Wir kommen dabei in eine bewegte Körperwahrnehmung, mit viel Raum und Achtung für die Bedürfnisse der Teilnehmenden.

Das Ankommen im gegenwärtigen Moment wird unterstützt von angeleiteten Angeboten, den eigenen Körper spürend wahrzunehmen, jeweils so, wie es sich für die anwesenden Körper gut und richtig anfühlt, und mit den Texten forschend in Bewegung zu kommen. Was können wir aus den Perspektiven unserer Körper verstehen?

The arrival in the present moment is facilitated by exercises that deepen ones body perception in a way that feels good and right for the bodies present. What can we understand from the perspectives of our bodies?

Weitere Infos

Der Workshop wird zweisprachig in Deutsch und Englisch angeboten.
Bitte tragen Sie bequeme Kleidung und Schuhe und bringen Sie etwas zum Schreiben mit.
Die drei Tage bauen aufeinander auf, können aber auch einzeln besucht werden.

In Kooperation mit Stephanie Hanna, Kunst als Handlungsspielraum.

Stephanie Hanna arbeitet als Künstlerin in Berlin. Sie untersucht, wie über eine aktive Körperwahrnehmung (nicht nur, aber auch gesellschaftliche) Veränderungsprozesse angestoßen werden können. Dazu hat sie unter anderem 2022 eine Ausbildung in somatischer Bewegungstherapie und -pädagogik abgeschlossen.