Neues Filmstreamingangebot „AVA“ im Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB)

Pressemitteilungen

14. Januar 2019

Kurzfilme und Spielfilme zum Streaming – das neue Angebot des Verbundes der Öffentlichen Bibliotheken heißt AVA.

Ab heute stehen Filme vom Kurzfilmfestial interfilm und längere Spielfilme der good!movies-Kollektion u.a. mit 20 Berlinale-Filmen und einer kleinen Auswahl des La Guarimba-Festivals zum Streaming bereit. Mit VÖBB-Bibliotheksausweis sind sie jetzt mit Android, Mac und PC unter http://voebb.ava.watch abrufbar, in den nächsten Tagen auch mit iOS-Geräten. Die Filme sind ab 18 Jahren zugänglich, weil die Kurzfilme keine FSK-Prüfung unterlaufen. 

Der Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) baut auch im Filmbereich sein digitales Angebot weiter aus. Neben „filmfriend“ bieten wir jetzt  mit AVA Kurzfilme an, die frisch vom letzten interfilm-Festival kommen, einer Institution im internationalen Kurzfilm-markt. Das süditalienische La Guarimba Festival trägt Kurzfilme mit dem Fokus Migration bei, eine Auswahl von auf der Berlinale gezeigten Werken ist ebenfalls abzurufen. Der VÖBB ist die erste Bibliothekseinrichtung, die AVA im Fernzugriff anbietet. „AVA“ steht für Audio Visual Archive und wird von der Firma reelport von Berlin aus betrieben.

Damit stärkt der VÖBB seine Zusammenarbeit mit der lokalen Kulturszene und baut sein Online-Angebot an Arthouse- und Independent-Filmen weiter aus. Zu sehen gibt es neben vielen anderen den ersten Kinofilm, der komplett auf einem iPhone gedreht wurde, „Tangerine L.A.“ von Sean Baker (2015), eine schnelle, überdrehte und sehr lustige Komödie, die von der internationalen Kritik gefeiert wurde. Auch der Kurzfilm „Espresso“ (2016) von Alexander Gratzer, eine surreale Szene im Café in einem schwarz-weiß gezeichneten Trickfilm, steht zum Stream zur Verfügung.

Berlinerinnen und Berliner können mit dem VÖBB-Bibliotheksausweis, der jährlich 10 Euro kostet, diese wie zahlreiche weitere digitale und analoge Angebote aus Berlins Öffentlichen Bibliotheken nutzen. Für die digitalen Angebote reicht eine Anmeldung online, beim ersten Besuch einer der 81 Bibliotheksstandorte kann dann nach Vorlage des Personalausweises der Ausweis ausgestellt werden. Dann können auch Bücher, Spiele, Noten, DVDs und vieles mehr nach Hause ausgeliehen werden. Für Ihre Fragen stehe ich gern zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Anna Jacobi
Pressesprecherin