Themenwoche und Themenraum

19. Mai 2017

Glauben und Zweifeln. Religion und Gesellschaft
vom 22. bis 27. Mai 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

2017 wird das 500. Reformationsjubiläum gefeiert – auch die Zentral- und Landesbibliothek Berlin(ZLB) beschäftigt sich mit diesen Themen in ihrem Themenraum Glauben und Zweifeln. Religion und Gesellschaft in der Amerika-Gedenkbibliothek. Hier haben wir viele Informationen zusammengestellt. Es geht auch um die Fragen nach unserer Haltung zum Glauben. Und welche Rolle spielen Glaube und Religion für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft, besonders in der multikulturellen Einwanderungsgesellschaft Berlins? Hier treffen Christen, Muslime, Juden und Angehörige anderer Glaubensrichtungen auf Atheisten, Zweifler und Unentschiedene. Berlinweit gibt es etwa 250 Glaubensgemeinschaften.

Mit dem vielseitigen Medien- und Informationsangebot im Themenraum möchten wir unsere Gäste anregen, eigene Glaubensmaximen zu hinterfragen, die eigene Haltung zum Thema Religion zu schärfen und diese in aktuellen, kontroversen Debatten einzubringen.

Bei der den Themenraum begleitenden Themenwoche vom 22. - 27.05. bieten wir verschiedene Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene.

Wir freuen uns, wenn Sie auf die Themenwoche und den Themenraum in Ihren Medien hinweisen. Für Nachfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Anna Jacobi
Pressesprecherin

Auf einen Blick:

25.04. – 01.06.2017

Themenraum

Glauben und Zweifeln. Religion und Gesellschaft.

Amerika-Gedenkbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin, Eintritt frei

Öffnungszeiten: Mo – Fr 10.00 – 21.00 Uhr, Sa 10.00 – 19.00 Uhr

Themenwoche
22. – 27.05.
Amerika-Gedenkbibliothek
Eintritt frei

Die Veranstaltungen im Detail finden Sie im folgenden Abschnitt.


Themenwoche

Glauben und Zweifel. Religion und Gesellschaft

22. – 27.05.

Amerika-Gedenkbibliothek, Blücherplatz 1, 10961 Berlin
Eintritt frei | Keine Anmeldung erforderlich

Luther-Lieder - Auftaktkonzert zur Themenwoche
Salon | Mo 22.05. | 18.00 - 18.30 Uhr

Über 40 Lieder schuf Martin Luther, so viele sind uns jedenfalls heute noch bekannt. Viele von Martin Luthers Liedern gehören bis heute zum Kernrepertoire der evangelischen Kirchen. Das Trio Passiflora aus der benachbarten Heilig-Kreuz-Kirche stellt Bearbeitungen dieser Lieder u.a. von Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann und Max Reger vor – und stellt ihnen die originalen Lieder Luthers gegenüber.

Mit Sumse Keil (Sopran), Kristanne Harden (Violine), Matthias Schmelmer (Cembalo und Klavier)

Warum arbeiten wir Deutsche mehr als andere? Warum sind wir Sparweltmeister, haben ein dichteres soziales Netz als andere Länder und die reichste Orchesterlandschaft der Welt?

Christine Eichel liest aus Ihrem Buch „Deutschland, Lutherland“. Darin zeigt sie ausgehend von Alltagserfahrungen, die sie in pointierten Anekdoten schildert, die überraschende Präsenz reformatorischer Haltungen in der Gegenwart.

LeseZeichen – Geschichten aus verschiedenen Kulturen. Kinderbücher in Gebärdensprache
Kinder- und Jugendbibliothek | Mi 24.05. | 16.00 - 18.00 Uhr | für gehörlose Kinder ab 5 Jahren und ihre Familien

Monatlich widmen wir uns in dieser Reihe Bilderbüchern, die andere Länder und Kulturen sowie Religionen in aller Welt darstellen. Nach der Buchpräsentation für die ganze Familie gibt es anschließend für Kinder ein Bastelangebot und für die Erwachsenen die Vorstellung von weiteren Büchern, die im Reformationsjahr zum Austausch anregen können. Für den Dialog steht eine gebärdenkompetente Vermittlerin zur Verfügung.

"Du siehst mich" - Film und Religion
Salon | Sa 27.05. | 15.00 - 16.30 Uhr

Das Engagement sowohl der katholischen als auch der evangelischen Kirchen für die Filmkritik hat eine lange und mitunter auch umstrittene Tradition, deren Bedeutung für die Filmgeschichte aber unstrittig ist.

Einen wertvollen Beitrag für Filmvermittlung und Medienpädagogik in Deutschland leisten heute die kirchlich geförderten Filmzeitschriften „epd Film“ und „Filmdienst“. Geplant ist ein Gespräch mit dem Filmkritiker Gerhard Midding über Filmkritik und Kirche. Das Programm wird von den Künstlerinnen Ghaithaa Alshaar und Valentina Bellanova auf den orientalischen Instrumenten Oud und Ney musikalisch umrahmt. 

Veranstaltungen für Schulklassen sowie aktuelle Informationen zum Themenraum finden Sie hier: www.zlb.de/themenraum.