Zentral- und Landesbibliothek Berlin

Zentral- und
Landesbibliothek Berlin

Digitalisierungsprojekte

Berliner Großstadtgeschichten

Logo der Berliner Großstadtgeschichten

Im Rahmen des Projektes "100 Jahre Großstadtgeschichten Berlin: Berliner Ansichten des 20. Jahrhunderts" entstand die Plattform Berliner Großstadtgeschichten.

Berlinerinnen und Berliner sind eingeladen, an Collection Days Erinnerungsstücke zu ausgewählten Orten oder Themen für die Digitalisierung mitzubringen. Verknüpft mit Geoinformationen und schon digitalisierten Beständen der ZLB und des Landesarchivs Berlin entstehen so virtuelle Ausstellungen im Internet, in denen die Digitalisate kooperativ und kontextualisiert präsentiert werden.

weiterlesen

Die Daten stehen als Open Content für die Nutzung durch Dritte, z.B. für mobile Applikationen, zur Verfügung. 

Ziele: Förderung von Nutzerpartizipation und Stärkung von Open Content

Projektlaufzeit: 2014 - 2015

Förderung: Servicestelle Digitalisierung Berlin (digiS)

Projektpartner: Landesarchiv Berlin

Zur Plattform Berliner Großstadtgeschichten.


DigiTABBerlin

Titelblatt eines Berliner Fernsprechbuchs von 1972

Die ZLB hat im Rahmen des Projektes DigiTABBerlin die digitalisierten Berliner Telefon- und Adressbücher (1799-1992) zeitgemäß aufbereitet und online bereitgestellt. Diese umfassende Quelle für genealogische und stadtgeschichtliche Forschungen enthält ca. 250 Mio. Einträge.

Teil des Projektes war auch die Entwicklung einer Crowdsourcing-Funktionalität, die eine aktive Beteiligung von Nutzerinnen und Nutzer bei der Bearbeitung und Verbesserung der Volltexte der Adress- und Telefonbücher ermöglicht.

weiterlesen

Mit ihr gewann die ZLB den Preis Zukunftsgestalter in Bibliotheken, der während des 5. Leipziger Kongresses für Bibliothek & Information im März 2013 verliehen wurde.

Ziele: Verbesserung der Präsentation der Berliner Telefon- und Adressbücher mitsamt Volltext und Förderung von Nutzerpartizipation

Laufzeit: 2012 – 2013

Förderung: Servicestelle Digitalisierung Berlin (digiS)

Zu den Berliner Adress- und Telefonbüchern.


EuropeanaAwareness

Logo der Europeana

Durch PR-Kampagnen und nutzer-orientierte Aktivitäten wie "Collection Days" sollte EuropeanaAwareness die Idee der Europeana weiter verbreiten und Akteure aus Öffentlichen Bibliotheken, lokalen Archiven, Medienanstalten, Kultur-Tourismus und Familienforschung für das Netzwerk der Europeana gewinnen. Die ZLB beteiligte sich vor allem an dem Arbeitspaket zur Einbeziehung von öffentlichen Bibliotheken in Deutschland.

weiterlesen

 

Ziele: Verbreitung der Europeana mit Schwerpunkt Öffentlichkeitswirkung

Projektlaufzeit: 2012-2014

Förderung durch: Europäische Union

Projektpartner: 48 Kultureinrichtungen aus 30 Ländern Europas

URL: http://pro.europeana.eu/project/europeana-awareness


EuropeanaLocal Deutschland

Logo des EU-Projektes EuropeanaLocal

Als Partner von EuropeanaLocal trug die ZLB dazu bei, neue Kultureinrichtungen mit lokalen und regionalen digitalen Inhalten aus Deutschland in die Europeana einzubeziehen, Europas digitaler Bibliothek, digitales Museum und digitales Archiv. Hierzu wurden eine Infrastruktur für die Einbindung neuer Repositorien und neuer Inhalte in die Europeana aufgebaut.

weiterlesen

 

Ziele: Ausbau und Verbreitung der Europeana durch Einbindung lokaler und regionaler Kultureinrichtungen

Projektlaufzeit: 2009-2011

Förderung durch: Europäische Union

Projektpartner: 32 Kultureinrichtungen aus 26 Ländern Europas

URL: http://www.europeanalocal.eu