Es wird eng

12. Oktober 2017

Die Metropolen wachsen, der Trend zur Urbanisierung, der Ausbreitung städtischer Lebensformen, ist unübersehbar. Menschen erhoffen sich in den Städten ein besseres Leben: Arbeit, Wohnung, gute Kultur- und Bildungsangebote, funktionierende Infrastruktur. Neue Konzepte der Stadtplanung und Stadtentwicklung sind gefragt.
Ein derzeit viel diskutiertes Problem ist die Bereitstellung von bezahlbarem und sicherem Wohnraum als Teil der Daseinsvorsorge. Steigende Mieten, Verdrängung von gering verdienenden Menschen aus den Städten in die Randgebiete, Gentrifizierung ganzer Stadtviertel, soziale Spaltung, aber auch Förderung von Wohnungsbaugenossenschaften, Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklung, neue Wohnformen unter Berücksichtigung der demographischen Entwicklung sind einige Schwerpunkte, mit denen sich ab 12.10.2017 eine aktuelle Medienpräsentation der Senatsbibliothek Berlin befasst.
Sie finden entleihbare Medien zum Thema im Foyer der Berliner Stadtbibliothek und in den Räumen der Senatsbibliothek, hier speziell zum Mietrecht und Recht des Wohnens.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.