Labels in Berlin / Unterhaltungsmusik

Indie-, Electronic-, Rock-, Hiphop- und Pop-Label

International etabliertes Label für elektronische Musik.

2006 gegründetes Label, das die Musik aus der Berliner 8mm-Bar produziert.

1999 gegründetes Punk Rock-Label, welches seine Aufmerksamkeit besonders jungen und unbekannten Künstlern schenkt.

Digitalrecording und Mastering von Eigenkompositionen oder von Coversongs mit Midi-Playback, selbst eingespielt oder mit der Hausband

Seit 1994 ist Amiga Teil der BMG Berlin Musik GmbH (heute: Sony Music Entertainment). Als Markenname für Veröffentlichungen von Tonträgern aus der DDR-Zeit wird Amiga weiterhin verwendet.

2000 gegründetes Electronic-Label aus Berlin.

Electronica. Seit 2005

Das 2002 in Zusammenarbeit mit Piranha Music gegründete Weltmusik-Label ist spezialisiert auf osteuropäische und Zigeunermusik (z.B. Fanfare Ciocarlia).

Die Clubmusik der Bar 25 lebt weiter über die vom gleichnamigen Label produzierten Platten

Seit den 1990er Jahren existierendes Kultlabel, mit dem Schwerpunkt auf minimalistische Techno- und Dub-Musik.

Label aus Kreuzberg, welches sich auch um das Künstlermanagement kümmert.

Independent-Jazzlabel von Oli Bott und Thomas Wallisch

„Schwerpunkte der Labels "BIT" und "BELLHEIM" sind die Produktion und Auswertung von Werken der Filmmusik, des modernen und zeitgenössischen Jazz der internationalen Berliner Szene sowie Eigen- und Auftragsproduktionen für den Dance-Club-Bereich, maßgeblich getragen durch den Künstler DJ COOPER.

Musiklabel und Musikverlag für Jazz, Blues, Singer/Songwriter und Alternative Pop mit einem eigenen Aufnahmestudio für Audio- und Videoproduktionen.

Nach eigener Aussage verbindet Blankrecords akustische und elektronische Elemente zu einer neuen und individuellen Sprache.

2001 gegründet, widmet sich dieses Label vorwiegend der akustischen Musik, ist aber auch offen für andere Genres.

Dem Label geht es um eine große Bandbreite an Musik. Es geht um Qualität und Originalität.

Techno- und House-Label

Jazz-Label

Independent-Label, hervorgegangen aus der Berliner Techno-Szene

"Elektronische LiveMusik aus Berlin"; neben Künstlerbetreuung auch Seminarreihe "Klangsynthese & Sounddesign" im Angebot.

1989 gegründet, ist Buschfunk auf Nachwende-Musik von DDR-Künstlern spezialisiert.

Label von Pacou, mit Infos zu Veröffentlichungen und Downloadmöglichkeiten.

Internationales Label, welches sich für alle Musikrichtungen und- stile offen hält und lediglich nach motivierten Künstlern sucht.

Musikverlag mit angeschlossenen Labels und Tonstudios mit dem Schwerpunkt auf deutschsprachiger Musik.

Label der Band "Grossstadtgeflüster".

Etabliertes Independent-Label mit amerikanischen Bands wie Calexico, Lambchop, Tortoise etc.

Kreuzberger Label mit den Unterlabels Bad Dog, Mad Mob Records, Grapes of Wrath und Anti, das seit 1994 Musik aus dem Hardcore- und Punkbereich herausbringt

Das 2010 gegründete Label produziert vor allem Vinyl aus dem Bereich der experimentellen Musik in künstlerisch aufwändigen Editionen. Es unterhält ein Sublabel Global Pop First Wave mit u.a. türkischer Popmusik.

In erster Linie Compilations aus Jazz, Soundtracks, Ugly Noise, Hip Hop, Electronic Music u.a. - mit Online-Shop.

Techno- und House-Label von DJ Bloody Mary.

Ed2000 & dj Vela spezialisieren sich mit Dangerous Drums Records seit 2001 auf Breakbeats.

Dieses Label verlegt Old und New School Electro, Disco, New Wave, Minimal, Synth Pop und Dark Electronics mit Profil. Besonders auf Neuentdeckungen und deren Förderung wird Wert gelegt.

Tonträgerproduktion und Vertrieb.

Eines der ersten deutschen Independent-Labels, welches 1971 die Band "Ton Steine Scherben" mit Rio Reiser gründete.

2008 gegründetes Elektronik-Label. House, Techno und Minimal.

Label der Berliner Band Noë.

Gegründet von Break 3000 und James Flavour; zwischen House und Techno angesiedelt; mit Download-Bereich.

Vielseitiges Berliner Label.

Label mit Fokus auf elektronischer Musik, bei dem aber auch minimalistische Rock bzw. Rock-Jazz Bands eine Chance bekommen.

Indie-Label, welches sich ausschließlich auf Produktionen aus Deutschland konzentriert. Das Label ist an die Agentur ALLES IM EINKLANG angeschlossen.

Urberliner Themen und Musik in der Reihe Berliner Musenkinder; aufgeteil in die Sparten "Weltmusik", "Jazz & moderne Schlager" und "Volkstümliche Musik".

EASTBLOK MUSIC bietet Expertise bei der Organisation von Konzerten, der Vermittlung von osteuropäischen Künstlern sowie Kontakte zu Labels, Künstler-Managements und Medien in Osteuropa.

Das Label sieht sich als vielseitige und unkommerzielle Künstlerschmiede, mit dem Anspruch auch als Plattform für andere Labels, Fotografie und Videokunst zu agieren.

Pop-Label.

Independent-Electrolabel, 2002 gegründet.

Der frühere deutsche Zweig des britischen Labels Ministry of Sound ist ein stilistisch unabhängiges Indie-Label

Dance und global pop, präsentiert von DJ Shir Kan.

Fettton Music vereint Künstler aus Musik, Deko- und Artwork mit dem Ziel, gemeinsame Vorstellungen unkonventionell umzusetzen und zu präsentieren. Stilrichtungen: von House, Minimal,Techno über Future Pop, Nujazz, Click and Cuts bis Elektronika.

1998 von Annikki Kretschmer, Uwe Weigmann und Jan Kühn gegründet. Schwerpunkt: Britpop.

ursprüngliches Label der Fantastischen Vier ; heutige bekannte Acts sind z.B. Balbina, Jochen Distelmeyer, Marteria. Das Label feierte 2016 20jähriges Jubiläum.

1969 gegründetes Label improvisierter Musik, mit Online-Shop

Label aus dem  Bereich der Weltmusik Afrika mit eigenem Online-Shop

Schallplatten- und CD-Label. Spezialisiert ist das Label auf Cold Wave und minimalistischer Elektronik die ihre Wurzeln hauptsächlich in den 80er Jahren hat.

Elektronische Musik jenseits aller Grenzen und Kategorien.

Das von Herbert Grönemeyer gegründete unabhängige Label fördert stilistisch sehr unterschiedliche Acts, national und international. Z.B. Boy, Philipp Poisel oder Electri_city.

Hey-O-Hansens (Helmut Erler) musikalischer Mikrokosmos begeistert sowohl seines Stilpluralismus, als auch seines harmonischen Gesamteindrucks wegen.

Eigenlabel für die CDs des Berliner Sängers und Gitarristen Arne Haschke; mit Online-Shop, mp3-Dateien, Videos und Fotos.

Label für elektronische des Berliner Musikprojekts Monolake um Robert Henke

Label von DJ Hell. Veröffentlichung von Club Musik, mit starkem Gewicht auf die Performance.

In Berlin-Kreuzberg ansässiges Techno-Label mit diversen Sublabels; inklusive Online-Shop.

Das in Köln gegründete nach einem Kölner Stadtteil benannte Label für elektronische Musik und Indie-Musik zog 2004 nach Berlin.

Hip-Hop-Label, das sich mit Künstlern wie Prinz Pi, Prinz Porno und errdeka von anderen Hauptstadt-Labels wie AGGRO Berlin absetzen will. Hervorgegangen aus dem Label No Peanuts

...bietet ein Label, eine Bookingagentur und zeigt aktuell Tourdaten und Releasedates an. Sie vertreiben ausschließlich Vinyl.

Kleines Berliner Technolabel

1994 gegründetes bekanntes Independent-Label, das zwei Sublabels (kitty-cuts und Cheesedream) und einen Musikverlag besitzt. Mit Online-Shop und mp3-Dateien.

Klangwirkstoff versteht sich als Kristallisationspunkt musikalischer Forschungen über die Wirkung direkt aus der Natur abgeleiteter Rhythmen, Resonanzen und Frequenzen. Stichpunkt: kosmische Oktave

1984 von Manfred Schiek gegründetes Label, das wichtige europäische Modern-Jazz- und Avantgarde-Musiker produziert.

Electro-Label

Junges Indielabel; mit Online-Shop.

Bekanntes Techno-Label (Westbam etc.)

Führt zu Monika, Moabit Musik, Ocean Club und Gudrun Gut

Plattform für verschiedene Arten von "Minimal music" (elektronisch/akustisch, von Technomusik bis zu Klassik), Veröffentlichungen u.a. von Titeln von Conrad Schnitzler.

Progressive Rock / Art Rock vor allem von der Band For Your Pleasrue

Global Pop, gespielt und kuratiert von Daniel Haaksman

Musikverlag mit zahlreichen Partner- und Unterlabels (Bigfoot Records, Juhu Musik, Monopol Records, Ibiza Sunset Records, MFE-Musik für Erwachsene), mit Künstlern wie Frank Zander, Rosenstolz oder Max Raabe.

Das von Q-Man gegründete Netlabel Mixotic bietet eine Plattform für DJs, auf der sie ihre Stücke unter einer Creative Commons Lizenz frei zum Download verfügbar machen können.

2005 gegründetes Label für House, Techno von Anja Schneider und Ralf Kollmann

Das Label, das u.a. Moderat und Modeselektor vertritt, bekam 2016 einen Preis als Bestes Label bei den VIA! VUT Indie Awards.

Auf Elektronika ausgerichtetes Label, das einen Großteil seiner Produkte im Ausland verkauft.

Label von Tim Renner, das sich auf den lokalen Markt mit Bands wie Dorfdisko oder Super700 spezialisiert hat.

Alternative-Label (Mother Tongue, Kate Mosh) von Arne Gesemann, gegründet unter dem Dach der mittlerweile aufgelösten Vielklang Musikproduktion.

Underground-Label; Techno, Breakbeat, House, HipHop, Industriell, Experimental, Anti und Chill.

Kleines Label, welches "Welt-Kammermusik" - die Bandbreite reicht von der Ostprovinz Kubas bis zum indischen Subkontinent, von Klezmer bis Tango, vom Salontenor bis zur Hochzeitskapelle - vertreibt.

Clublabel des legendären Berghain-Clubs

Musikproduktionen von K. Michael Köhn und anderen christlichen Bands und Künstlern aus dem Bereich Berlin/Brandenburg; mit Online-Shop und Hörproben.

Wichtiges Weltmusik-Label, inklusive Online-Shop - mit Link zur WOMEX; siehe auch unter "Weltmusik / Verschiedenes"

Label für elektronische Musik, dessen Künstler vor allem in den bekannten Plattenbau-Bezirken Marzahn und Hellersdorf beheimatet sind.

Weltweit agierendes Label, das sich auf Ska spezialisiert hat.

Label für junge Talente, spezialisiert auf Alternative Electronic Music

Techno-Label, Bestellmöglichkeit nur per E-Mail

Schwerpunkt: Weltmusik (Klezmer u. a.); mit Online-Shop.

2007 gegründetes Elektronik-Label.

HipHop- und Rap-Independent-Label, welches durch seine sexuell-aggressiven Texten an Bekanntheitsgrad gewann. Gründer: Marcus Staiger.

Eigenverlag der Filmmusikkomponisten Eike Hosenfeld, Moritz Denis & Tim Stanzel

Im Frühjahr 1999 gegründet, steht bei diesem Label vor allem Offenheit im Vordergrund. Von Dub über Jazz-beeinflusste Elektronik bis hin zu Hip-Hop.

1999 von Benno Blome in Köln gegründet; Minimaltechno.

Das Label betreut u.a. viele Berliner Bands wie Samavayo, Alltagsdasein, Shirley Holmes, oder Unsoul

"Special music for special people. [...] Digital high-speed attacks, groovy-lownoise-loops, rocking shuffle-techno, funky micro-house tunes..."

Produzieren Klezmer (Di Chuzpenics), Acoustic Cover Pop (Wine), Kabarett (Mittwochsfazit) u.a. - inkl. Online-Shop.

Label von Kitty Solaris (d.i. Kirsten Hahn) mit Veröffentlichungen aus der Berliner Lo-Fi-Pop-Szene

1998 gegründete Plattform um Jazzanova mit Künstlern wie Dixon, Ame und Clara Hill. Stilrichtung: eklektische Sounds mit souligem Hintergrund

2003 gegründetes Label, das u.a. Die Türen, Bonaparte, Isolation Berlin, Jens Friebe und Ja, Panik vertreibt. Erhielt 2014 den VUT Indie Award "Label of the year".

Musik von Reaggae bis Elektro; inklusive Online-Shop und mp3-Download.

Homepage und Label von Monika Kruse

"exquisite canapé & indiscrete musique"

Label von Toktok. Aufnahmen von Live-Techno, Dance und Remixes.

Aus der Punkszene hervorgegangenes, 1997 gegründetes Label "für unkonventionelle Einstellungen"

Spezialisiert auf Produktionen und Veröffentlichungen in den Bereichen Jazz, Worldmusic und Ambient/Avantgarde, sowie Pop/Chanson und Unterhaltung.

Label des legendären gleichnamigen ehemaligen Techno-Clubs

Das Berliner Label veröffentlicht nur Vinyl-Singles von Inhalten, die bereits auf CD oder Online erschienen sind, z.B. gerne deutschsprachige Musik aus Berlin. Und immer zwei verschiedene Acts pro Platte.

Independent Record Label with Focus on Afro Diaspora Culture

Veröffentlichen auf verschiedenen Labels Kinder-Musicals, Sampler von Nachwuchskünstler aller Stilrichtungen sowie Improvisations- & Übungs- Playbacks für Pop-, Rock- & Jazz-Musiker

"Bis zum Jahrtausendwechsel erschienen 60 verschiedene Tonträger auf TWANG!, dem Sublabel MAGIC TOE NAIL und dem assoziierten Label ROSEBUD Records. In Zukunft wird aber - wenn überhaupt -  vor allem Vinyl unter dem Label TWANG! veröffentlicht"

"unGLEICH ist eine Plattform für elektronische Musik die nicht auf einen bestimmten Stil fixiert ist. Abwechslung geht vor Monotonie... . [...] Techno, Elektro, House, Nu Jazz und Drum & Bass."

Junges, unabhängiges Label, das Minimal-Techno herausgibt. U.a. von: Alex Smoke, Onur Özer

Label des ehemaligen Tangerine Dream-Mitglieds und Tonmeister Johannes Schmoelling, überwiegend mit Veröffentlichungen eigener Musik.

Eigenes Label vom Berliner Watergate-Club, das Mixes der im Club auflegenden DJs verlegt

Label der Berliner Medienunternehmer Matthias Börner und Michael Müller deren Anliegen v. a. der Smooth Jazz ist.

1998 von George Glueck gemeinsam mit Sony Music gegründetes Tonträgerunternehmen (H-Blockx, Sarah Connor, Texas Lightning).

Electronic-Label; Schwerpunkte: "minimal techno, electronica or clicks'n'cuts".

Label von Frank Zander, durch seine Söhne geführt; veröffentlicht Pop, Schlager, Comedy und spezielle Angebote (personalisierte CDs, Hertha-CDs).

Ambient- und Elektro-Label

"We definitely do Techno and House, and some bits of Electronica"