Alte Musik in Berlin / Ensembles

Das international bekannte Barockorchester, genannt "Akamus", feierte 2012 sein 30jähriges Jubiläum und kann auf eine sehr umfangreiche Diskographie verweisen. Eine besondere Auszeichnung ist z.B. die Aufnahme von zwei Mozart-Opern unter René Jacobs.

Ensemble für mittelalterliche Musik, besonders auf Blasinstrumenten (Schalmei, Pommer)

Das 2008 gegründete vierköpfige Ensemble um die Blockflötistin Vera Petry ist spezialisiert auf die Interpretation frühbarocker und hochbarocker Musik auf historischen Instrumenten.

Der Kern des Ensembles (vier Barocktrompeten und Pauken) wird ggf. um Sänger und weitere Instrumentalisten ergänzt. Repertoire: Trompetenmusik von 1500 -1800

Von der Akademie für historische Aufführungspraxis e.V. gegründetes Barock-Ensemble

Gegründet und geleitet von Rainer Kussmaul (1946-2017), bestehend aus Mitgliedern der Berliner Philharmoniker (auf historischen Instrumenten) sowie Solisten aus der Alte-Musik-Szene. Koproduktionen mit Sänger/inne/n wie Thomas Quasthoff, Christine Schäfer oder Dorothea Röschmann. Seit 2018 unter der Leitung von Reinhard Goebel.

Gegründet und geleitet von Johannes Gebauer;  spezialisiert auf die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts; dabei fokussiert auf die historisch korrekte Aufführungspraxis auf der Gundlage musikwissenschaftlicher Quellenforschung.

Das Ensemble musiziert vorwiegend Werke der Renaissance auf historischen Blasinstrumenten wie Schalmei, Pommer, Dulcian und Zink. Das von Katharina Bäuml geleitete Ensemble erhielt für seine bei der Deutschen Harmonia Mundi erschienenen CDs mehrere Klassik-Echos sowie den Nachfolgepreis Opus Klassik im Oktober 2018.

Das von der Barockgeigerin und Konzertmeisterin Almut Schlicker gegründete Ensemble möchte die Musik des 17./18. Jahrhunderts lebendig erhalten und Unbekanntes wieder zum Leben erwecken.

Geistliche und weltliche Barockmusik in der Kernbesetzung Gesang, Cembalo, Laute sowie zwei Gamben

1987 von Judy Kadar und Klaus Sonnemann gegründet; spezialisiert auf die Musik des Mittelalters und der Renaissance

Barockorchester; Schwerpunkt: Werke Berliner und Brandenburgischer Komponisten

Das 1995 um die Barockgeigerin Beatrix Hellhammer herum gegründete Ensemble bringt auf historischem Instrumentarium in flexibler Besetzung  kleinformatige Kammermusik bis hin zu großen Orchesterwerken und Oratorien zur Aufführung.

Das an der Musikschule Leo Kestenberg beheimatete Ensemble unter der Leitung von Matthias Haase wurde 2004 gegründet und steht unter der Schirmherrschaft der Akademie für Alte Musik Berlin.

Das 2017 gegründete Ensemble besteht aus drei Sängerinnen und drei Sängern. Unter der Leitung von Dimitrios Theodoridis erarbeitet es Programme aus Mittelalter und Renaissance.

2009 gründeten der Dirigent Volker Hedtfeld und die Konzertmeisterin Monique Kluge das aus studierten Musikerinnen und Musikern bestehende Ensemble, dessen Name sich von Calliope, der Muse des Saitenspiels und ihrem Sohn Linus herleitet, der als Erfinder von Melodie und Rhythmus gilt.

Musik des 9. bis 15. Jahrhunderts in solistischer Sängerbesetzung

Musikalische Leitung Irmgard und Christoph Huntgeburth. Besetzung von Duo bis Orchester; Repertoire vor allem Wiederbelebung der Musik um Friedrich II.

Musik auf historischen Blockflöten. Das seit 2005 bestehende Ensemble ist nach seinem Gründer, dem Blockflötenbauer und Blockflötisten Guido Klemisch benannt.

Das von Wolfgang Katschner geleitete Ensemble tritt in der Besetzung vom Lauten-Duo bis zum Opernorchester auf. Die für interessante und grenzüberschreitende Programme bekannte Lautten Compagney wurde bisher von zahlreichen internationalen Festivals eingeladen und mehrfach für ihre CD-Einspielungen ausgezeichnet.

Mitglieder und Gäste der Berliner Philharmoniker auf historischen Instrumenten, benannt nach einem Pseudonym Telemanns

2008 gründete Burak Özdemir, Dirigent und Barockfagottist Musica Sequenza na der New Yorker Juilliard School. Das internationale Ensemble arbeitet oft interdisziplinär z.B. mit Sängern, Choreografen oder Filmemachern zusammen. Mehrere der aufgenommenen CDs sind bei der Deutschen Harmonia Mundi erschienen.

Das 2012 gegründete und mit vielen Preisen ausgezeichnete Ensemble zieht Verbindungen zwischen alter und neuer Musik. Besetzung: Blockflöten, Theorbe, Barockcello und Cembalo.

Blechbläserkammermusik auf den originalen Instrumenten und in der Kleidung der Zeit

Sechsstimmiges Profi-Ensemble für mittelalterliche Vokalmusik unter der Leitung von Burkard Wehner

Das von Sarah Perl (Viola da Gamba/ Violone), Mira Lange (Cembalo), Martin Seemann (Violoncello) und Peter Uehling (Cembalo/ Orgel)  gegründete Ensemble widmet sich der Erforschung der Barockmusik. Im Frühjahr 2016 erschien eine neue Rekonstruktion der Bachschen Markuspassion als Aufnahme bei Coviello Classics.