„Hallo, Mann, woher weißt du, dass ich es war?“ […]

„Natürlich warst du es. Wie viele Versuche hast du eigentlich gebraucht, bis du die Buchstaben richtig hingekriegt hast? Ist das Blut überhaupt echt?“

„Ja, es ist echt.“ […]

Ich lächelte.
„Du  hast dein eigenes Blut benutzt, oder?“

Er schnaufte empört und scharrte mit den Füßen.
„Hör mal, willst du den Hinweis jetzt haben oder nicht?“

„Ja mach schon.“
Ich betrachtete den Papierfetzen. Anna. Natürlich war es nur ein billiger Trick, aber in Blut geschrieben sah ihr Name wunderschön aus.

„Anna Korlov, 1958 ermordet.“

„Von wem?“

„Niemand weiß es.“

„Und wie?“

„Auch das weiß niemand genau.“

Das hörte sich echt schwachsinnig an. Es gibt immer Akten und Ermittlungen. […] „Es ist Thunder Bays berühmteste Gespenstergeschichte.“

... und wie es weiter geht, erfahrt ihr im Buch:

Anna im blutroten Kleid : Roman / Kendare Blake. Aus dem Amerikan. von Jürgen Langowski
München: Heyne, 2012. ISBN 978-3-453-31419-1

Signatur in der Jugendbibliothek: Ju 1 Blake 1

Zurück zur Medienauswahl