Lesung | Die ganze Welt des Vergnügens


28.03.2019, 19:00 Uhr

BStB | Berlin-Studien/Historische Sammlungen | Lesesaal, 2. OG

Karussells, Rutschbahnen und Schießbuden, Varieté, Musik und Tanz, Akrobaten, Boxkämpfe und Schönheitswettbewerbe, Restaurants, Würstchenbuden und farbenfrohe Feuerwerke: All dies boten die Vergnügungsparks um 1900 ihren Gästen. Man amüsierte sich bei Sternecker am Weißen See, im Lunapark am Halensee oder in der Neuen Welt in der Hasenheide. Die Besucher*innen bestaunten exotisch anmutende „Völkerschauen“, sie probierten neueste technische Erfindungen aus oder genossen eine grüne Oase in der steinernen Stadt. Die Referentin schildert Entstehung, Blüte und Scheitern wichtiger Berliner Parks und rekonstruiert die vergnüglichen Erlebnisse ihrer Gäste.
Das vorliegende Buch bietet erstmals eine fundierte Darstellung der Berliner Vergnügungsparks um 1900. Johanna Niedbalski analysiert die Entstehung und das Scheitern wichtiger Berliner Parks, schildert ihre Attraktionen und die Erlebnisse ihrer Gäste, stellt Betreiber und Protagonisten der Szene vor und erzählt die Geschichte des Genres Vergnügungspark im internationalen Kontext.

Gefördert durch den Berliner Autorenlesefonds und den Freundeskreis der ZLB e.V.