Beratung und Service

 

Die beiden Lesesäle der Berlin-Sammlungen befinden sich im 1. und 2. Obergeschoss der Berliner Stadtbibliothek.

In den Lesesälen der Berlin-Sammlungen gelten einige besondere Regeln.


Mediennutzung vor Ort

Bis auf wenige Ausnahmen dürfen die Berlin-Medien vor Ort genutzt, aber nicht nach Hause ausgeliehen werden.


Bestellungen aus dem Magazin

In den Lesesälen der Berlin-Sammlungen stehen ca. 70.000 Berlin-Medien zur freien Verfügung, weitere 130.000 Berlin-Medien und Bestände aus den Historischen Sammlungen befinden sich in Magazinen. Bücher aus diesen gesonderten Hintergrundbereichen können einfach über den Bibliothekskatalog bestellt werden. Innerhalb von 30 Minuten werden Ihnen die bestellten Medien für die Nutzung im Lesesaal der Berlin-Sammlungen bereitgestellt.

 


Autographen und Nachlassmaterialien

Über die Verbunddatenbank Kalliope können Sie deutschlandweit nach Autographen und Materialien aus Nachlässen recherchieren.

Möchten Sie die in der ZLB verwahrten Handschriften und Nachlassmaterialien ansehen, bestellen Sie diese 2 Tage vor der gewünschten Nutzung über unsere Mailadresse BerlinSammlungen@zlb.de. Im Lesesaal des 1. Obergeschosses der Berliner Stadtbibliothek können Sie die Materialien abholen und in einer der Lesekabinen nutzen.


Mikrofilmgeräte

Im 2. Obergeschoss der Berliner Stadtbibliothek befinden sich Mikrofilmscanner. Für die Nutzung der Mikrofilme empfehlen wir, über mikrofilm@zlb.de oder die Nummer 030-90226-477 ein Lesegerät zu reservieren.

Für Erstnutzer*innen steht täglich von 13.00-19.00 Uhr, samstags von 10.00-19.00 Uhr Fachpersonal für die Einführung in die Bedienung der Geräte zur Verfügung.

Im Interesse anderer Nutzer*innen bitten wir um Verständnis, dass bei hohem Andrang die Nutzungsdauer auf maximal drei Stunden beschränkt werden kann.


Kopieren, Drucken, Scannen

Sie können für private Zwecke Fotos ohne Blitz mit einer eigenen Digitalkamera oder einem Smartphone herstellen.

Im Erdgeschoss der Berliner Stadtbibliothek befindet sich der Kopierservice. Bestände der Berlin-Sammlungen, die keiner gesonderten Kopierregelung unterliegen, können nach Rücksprache gescannt werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an die Infotheke.