Sammlung Duncker

Lithographie aus der Sammlung Duncker: Schloss Schosdorf
Lithographie aus der Sammlung Duncker: Schloss Schosdorf
Zusammenfassung: Sammlung Duncker
Sammler: Alexander Duncker
Umfang: 16 Bände
Erschließungsstand: erschlossen im Bibliothekskatalog, digitale Aufbereitung der Sammlung
Hinweise zur Nutzung der Sammlung: www.voebb.de
Sprache: Deutsch
URL: digital.zlb.de/viewer/cms/10/
Hintergrund:

Alexander Duncker (1813-1897) war Verleger und gründete 1837 seinen eigenen Verlag. Er gab in seinem Ansichtenwerk fast 1000 Ansichten von Schlössern und Rittersitzen in Preußen heraus, hochwertige farbige Lithographien, dazu erläuternde Texte zu den jeweiligen Schlössern, ihrer Geschichte und zu den in ihnen wohnenden Familien. Sie stellen noch heute für Historiker eine interessante Quelle dar. 

Die Ansichten zeigen ein breit gefächertes Bild der Lebenswelt und der kulturellen Bedeutung des preußischen Adels im Spiegel seiner Wohnsitze. Die Lithographien und die erläuternden Texte wollen ein "culturgeschichtliches Bild des ritterschaftlichen Besitzstandes" bieten, wie Duncker es selbst in seinem Vorwort schreibt. Für heutige Historiker ist die kulturgeschichtlich interessante Wechselbeziehung zu den benachbarten Regionen (auch im heutigen Polen) wichtig.

Die Zentral- und Landesbibliothek Berlin erwarb Ende 1999 die sechzehnbändige Ausgabe aller Lithographien und stellt sie in digitalisierter Form auf der Plattform der Digitalen Landesbibliothek Berlin für die Nutzung zur Verfügung. Die Originale befinden sich im Referat Historische Sammlungen | Berlin-Studien und sind für die Nutzung aus Gründen des Bestandsschutzes gesperrt.

Verwandte Ressourcen: