Regina Freudenberg

2018 konnte ein loses Exlibris von Regina Freudenberg zurückgegeben werden.

Durch den Künstler des Exlibris, Alfred Mohrbutter, konnte eindeutig Regina Freudenberg als vormalige Eigentümerin des Exlibris identifiziert werden.

Regina Freudenberg wurde am 2. Oktober 1871 als Regina Hirsch in Brüssel geboren. 1894 heiratete sie Julius Freudenberg (1870 - 1927), einen der Söhne des Kaufhausinhabers Philipp Freudenberg. Das Paar lebte in Berlin. Regina Freudenberg war eine begeisterte Pianistin, Kunstsammlerin und Mäzenin.

Als Jüdin in Deutschland verfolgt, flüchtete sie 1936 in ihr Geburtsland. Nach der Besetzung Belgiens nahm sie sich am 2. Oktober 1941, ihrem 70. Geburtstag, in Brüssel das Leben.

Das Objekt stammt aus der Exlibris-Sammlung der Berliner Stadtbibliothek, der Zugangsweg in den Bestand ist unklar.

Weiterführende Informationen

Kessemeier, Gesa : Ein Feentempel der Mode oder Eine vergessene Familie, ein ausgelöschter Ort : die Familie Freudenberg und das Modehaus "Herrmann Gerson". Berlin: Hentrich & Hentrich, 2013