Jüdisch-akademischer Philosophenverein Wien

2015 konnte ein Buch aus der Bibliothek des Jüdisch-akademischen Philosophenvereins Wien an die Rechtsnachfolgerin, die Israelitische Kultusgemeinde Wien, zurückgegeben werden

Der 1909 in Wien gegründete Verein war 1938 vom Stillhaltekommissar Wien zwangsweise aufgelöst und das Vereinsvermögen inklusive der Bibliothek beschlagnahmt worden.

Auf welchem Weg das geraubte Buch nach Berlin und in den Bestand der ZLB gelangte, ist bislang nicht abschließend geklärt.