Israelitische Kultusgemeinde Wien

2017 konnte ein Buch aus der Bibliothek der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) Wien an diese zurückgegeben werden.

Das Buch stammt aus einem Depot des Reichssicherheitshauptamtes (RSHA) in der Eisenacher Str. 11-13 in Berlin Schöneberg. Das RSHA hatte dort geraubte Bücher aus ganz Europa zusammengetragen. Teile dieser Bücher wurden nach Kriegsende 1945 von der Bergungsstelle auf Bibliotheken in Berlin verteilt.

Die Rückgabe erfolgte gemeinsam mit der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin und der Universitätsbibliothek der Universität Potsdam, die ebenfalls Bücher an die IKG Wien restituierten.