Großloge von Wien

2017 konnte ein Buch aus der Bibliothek der Großloge Wien an diese zurückgegeben werden.

Die Großloge von Wien wurde im Jahre 1918 gegründet. Sofort nach dem „Anschluß“ 1938 wurde sie aufgelöst und ihr Besitz enteignet. Die Großloge gründete sich 1945 wieder, zunächst als „Großloge von Wien für Österreich“. Seit 1955 heißt die Loge „Großloge von Österreich“.

Der Zugangsweg des Bandes in den Bestand der Zentral- und Landesbibliothek ist unklar und konnte nicht nachvollzogen werden. Das Objekt wurde in unbearbeiteten Depotbeständen der Berliner Stadtbibliothek gefunden. Wahrscheinlich ist, dass das Buch wie zahlreiche weitere Bände aus Logenbibliotheken nach Kriegsende über die Bergungsstelle, Auftrag Nr. 15 (Reichssicherheitshauptamt), geliefert wurde.

Die Österreichische Nationalbibliothek und die Bayerische Staatsbibliothek haben bereits Bücher gleicher Provenienz restituiert.

Die ZLB bedankt sich herzlich bei der Association of Masonic Museums, Libraries and Archives in Europe für die Unterstützung bei dieser Rückgabe.