Dorothea und Paul Bernhardt

2015 konnte ein Buch aus der Bibliothek von Dorothea und Paul Bernhardt zurückgegeben werden.

Dr. Paul Elkan Bernhardt wurde am 21. Mai 1873 in Berlin geboren, er war Nervenarzt und praktizierte in Berlin und Potsdam. 1915 heiratete er die am 19. Dezember 1884 in Berlin geborene Dorothea „Dora“ Emma Hirschfeld. Dorothea Bernhardt starb am 2. Dezember 1939 in Potsdam nach langer Krankheit. Paul Bernhardt verstarb am 25. Juli 1942, ebenfalls in Potsdam Höchstwahrscheinlich nahm er sich angesichts seiner bevorstehenden Deportation das Leben. Paul und Dorothea Bernhardt waren als Juden verfolgt.

Das zurückgegebene Buch wurde in der Berliner Stadtbibliothek 1951 im Zugangsbuch „Dombrowski“ erfasst. Dabei handelt es sich um einen Zugang von etwa 1.000 Exemplaren die vermutlich vom Magistrat von Berlin an die BStB abgegeben wurden. Darunter befindet sich eindeutiges Raubgut, meist aus Privatbesitz, neben unverdächtigen Exemplaren.