Alfred Peyser

Seit 2015 konnten vier lose Exlibris von Alfred Peyser zurückgegeben werden.

Sanitätsrat Dr. Alfred Siegmund Peyser wurde am 23. Dezember 1870 in Zehden/Oder im Kreis Königsberg geboren. Um 1902 heiratete er die 1883 in Breslau geborene Sophie Fraenkel, die beiden hatte drei Kinder. Peyser lebte ab 1894 in Berlin, war HNO-Arzt, Freimaurer bei der Loge "Hammonia zur Treue" und letzter Vorsitzender der Jüdischen Reformgemeinde von Berlin.

Nachdem seine Kinder bereits ab 1934 aus Deutschland geflohen waren, emigrierte Alfred Peyser schließlich 1939 nach Schweden. Er starb 1955 während eines Kuraufenthaltens in Baden-Baden.

Die in der Exlibris-Sammlung der Berliner Stadtbibliothek gefundenen, von Fidus gestalteten Exlibris stammen nachweislich aus der sog. Sammlung Treptow (Trp, Hans Pohl), erkennbar an Pohls handschriftlichen Notizen. Welchen Büchern die Exlibris wann entnommen wurden konnte nicht ermittelt werden. Da die Entnahme vor dem Zugang in den Bibliotheksbestand erfolgt ist, ist zudem unklar, ob sich überhaupt ein passende Bücher im Bestand der ZLB befinden.