Historische Sammlungen

Bibliotheken und Nachlässe aus Berlin

Die ZLB beherbergt 55 Historische Sammlungen und Sondersammlungen.

Als Historische Sammlungen bezeichnen wir Privat-/Arbeitsbibliotheken, die von Berliner Persönlichkeiten zusammengestellt wurden. Diese privaten Büchersammlungen stellen kulturhistorisch einmalige Zeugnisse dar. Sie weisen oftmals individuelle Gebrauchs- und Provenienzspuren auf.

Daneben betreuen wir thematische Sondersammlungen. Diese wurden gezielt von der ZLB selbst oder deren Vorgängereinrichtungen aufgebaut, indem seltene oder bibliotheks- sowie landesgeschichtlich bedeutende Werke aus dem Hauptbestand herausgenommen und zu eigenen thematischen Sammlungen zusammengeführt wurden. Beispiele sind die „Drucke vor 1851“ oder die „Sammlung historischer Kinderbücher“.
 
Die ZLB bewahrt zudem über 80 Nachlass- und Autographenkonvolute von Berliner Persönlichkeiten des 19. und  20. Jahrhunderts.


Digitale Landesbibliothek Berlin

Hier bieten wir Ihnen zahlreiche digitale Veröffentlichungen und Quellen zur Berliner Landeskunde und Stadtentwicklung sowie zur Regional- und Kulturgeschichte Berlins. Der Datenbestand umfasst sowohl die retrodigitalisierten historischen Bestände der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) als auch genuin digital entstandene Publikationen (“Born-digital Ressourcen”) der Gegenwart.

Die Sammlungen umfassen u. a.:

  • Sammlung Friedlaender (Deutsche Revolution 1848/49)
  • Sammlung Duncker