Zentral- und Landesbibliothek Berlin

Zentral- und
Landesbibliothek Berlin

Sprache

Berg aus bunten Stoffbuchstaben

Der Bestand des Fachgebiets Sprache richtet sich an eine mobile, vielsprachige Großstadtbevölkerung und wird sowohl populären als auch allgemeinwissenschaftlichen Ansprüchen gerecht. In Größe und Umfang ist er einzigartig im Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB). Wir stellen Ihnen rund 45.000 Medien vom klassischen Buch bis hin zur MP3-CD zur Verfügung.

Materialien zum Spracherwerb

Die umfangreiche Sammlung von ausleihbaren Materialien zum Sprachenlernen wird von unserem Publikum besonders geschätzt. Mit Sprachkursen von Albanisch bis Zulu, mit Lehrwerken, Grammatikübersichten, Grund- und Aufbauwortschätzen sowie Sprachlernzeitschriften unterstützen wir Sie beim Erlernen von Fremdsprachen - sei es für den schulischen oder für den privaten Gebrauch, für die Urlaubsvorbereitung oder für einen längeren Auslandsaufenthalt. Mit unseren Medien können Sie sich auch gezielt auf Prüfungen oder den Erwerb von Sprachzertifikaten vorbereiten. Selbstverständlich finden Sie auch Kurse, die Ihnen beim Erlernen von Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache behilflich sind: oft als Medienkombination von Buch und CD, MP3-CD, DVD-Video oder CD-ROM.

Wörterbücher, Nachschlagewerke und Ratgeber

Neben allgemeinen Wörterbüchern stehen Ihnen in der Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) auch populärwissenschaftliche Nachschlagewerke zur Verfügung - zum Beispiel zur Namenkunde. Außerdem finden Sie Wörterbücher für den touristischen Gebrauch oder auch Ratgeber zur Rhetorik.

Wissenschaftliche Literatur

Für ein wissenschaftlich orientiertes Publikum erwerben wir allgemeine Einführungen in die Sprachwissenschaft. Darüber hinaus kommt durch das Pflichtexemplargesetz eine Vielzahl von aktuellen und spezialisierten Publikationen zur Sprachwissenschaft in die ZLB (u. a. von den Verlagen de Gruyter, Erich Schmidt). Die vielbändige Reihe "Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft" - ein teures Standardwerk - beziehen wir auf diese Weise regelmäßig und aktuell. Das alles macht unser Fachgebiet auch für Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler interessant.

Neuerwerbungen

Neuerwerbungen Sprache Mai 2017

Dateien:
Sprache_Mai_2017.pdf71 KB
Spezielle Datenbanken

OCLC - Online Contents.
In OCLC sind über 38 Millionen Aufsatztitel aus über 25.00 Zeitschriften nachgewiesen. Alle Titel sind über die Online-Fernleihe oder den Dokumentenlieferdienst subito bestellbar. Sie können sie über die Datenbankplätze der ZLB benutzen.

Langenscheidt-Wörterbücher.
Dieses mehrsprachige Online-Wörterbuch von Langenscheidt können Sie vor Ort in der ZLB an den Datenbankplätzen benutzen.

Fachbibliographien   


Bibliographie der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft (BDSL)
Fachbibliographie zur internationalen germanistischen Sekundärliteratur.
Schwerpunkt: Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft.
Frei zugänglich sind die Jahrgänge 1985 bis 1995. Ab 1996 über Datenbankplätze der ZLB.

Bibliographie der Modern Language Association (MLA)
Internationale Bibliographie der Sekundärliteratur für die Fächer Literaturwissenschaft, Linguistik und für einzelne moderne Philologien.

Aufsatznachweise Linguistik (Online Contents Linguistik).
Enthält die Inhaltsverzeichnisse von rund 400 Zeitschriften, die für das Sondersammelgebiet Allgemeine Linguistik an der Universitätsbibliothek Frankfurt/Main erworben werden.

In der ZLB sind diese drei Datenbanken vor Ort kostenlos nutzbar.

BLLDB Die Online-Version der Bibliography of Linguistic Literature (BLL) ist eine der wichtigsten bibliographischen Informationsquellen für die allgemeine Linguistik und für die anglistische, germanistische und romanistische Sprachwissenschaft.

Weitere Bibliotheken

Berliner Fachbibliotheken zu Sprache und Sprachwissenschaft

Humboldt-Universität zu Berlin
Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum
Geschwister-Scholl-Str. 3
10117 Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin
Zentraleinrichtung Sprachenzentrum
Dorotheenstr. 65
10117 Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin
Zweigbibliothek Germanistik/Skandinavistik
UB-Standort Hegelplatz
Dorotheenstr. 24
10117 Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin
Zweigbibliothek Anglistik/Amerikanistik
UB-Standort Campus Nord
Hessische Str. 1-2
10115 Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin
Zweigbibliothek Fremdsprachliche Philologien
UB-Standort August-Boeckh-Haus
Dorotheenstr. 65, 1. Etage
10117 Berlin

Technische Universität
Zentralbibliothek 3. Etage
Fasanenstr. 88 (im Volkswagen-Haus)
10623 Berlin

Technische Universität
Zentraleinrichtung Moderne Sprachen
Hardenbergstr. 16-18
10623 Berlin

Freie Universität Berlin
Philologische Bibliothek
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Freie Universität Berlin
Zentraleinrichtung Sprachenzentrum
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Freie Universität Berlin
Bibliothek des John-F.-Kennedy-Instituts
Lansstr. 7-9
14195 Berlin

Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin
Goßlerstr. 2-4
14195 Berlin

Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Haus 2
Potsdamer Str. 33
10785 Berlin

Ibero-Amerikanisches Institut
Bibliothek
Potsdamer Str. 37
10785 Berlin

Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft
Schützenstr. 18
10117 Berlin

Institut francais Berlin
Mediathek
Kurfürstendamm 211
10719 Berlin

Instituto Cervantes Berlin
Bibliohek
Rosenstr. 18-19
10178 Berlin

Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur Berlin
Bibliothek
Friedrichstr. 176-179
10117 Berlin

Polnisches Institut Berlin
Bibliothek
Burgstr. 27
10178 Berlin

Erwerbungsprofil

Erwerbungsprofil Sprache

  • Das Fach Sprache ist geprägt durch den Bibliotheksstandort in der Großstadt Berlin, deren Bevölkerungszusammensetzung sich in stetigem Wandel befindet. Es setzt in seinen Erwerbungen den Schwerpunkt bei den Sprachlernmedien für Erwachsene. Daneben wird auch Literatur zu sprachwissenschaftlichen Themen erworben. Lernmaterial zu Wirtschaftsenglisch, Wirtschaftsspanisch usw. finden Sie in der Berliner Stadtbibliothek bei Wirtschaft, nicht jedoch im Fach Sprache der Amerika-Gedenbibliothek.

Erwerbungsintensität

  • Studienstufe

Breite Auswahl

    • Deutsche Verlagsproduktion zu den Sprachen Deutsch, Deutsch als Fremdsprache bzw. Zweitsprache, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Polnisch, Türkisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch und anderen Sprachen.
    • Deutsche Verlagsproduktion zur Vorbereitung auf Sprachprüfungen (Abitur, Volkshochschule, Universität).
    • Deutschsprachige Medien zum Thema Mehrsprachigkeit, Sprachkontakt, sprachliche Integration.
    • Sogar komplett erworben werden Medien zu Sprachkursen an den Berliner Volkshochschulen.
    • Populäre Zeitschriften, die das Erlernen von Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch unterstützen.

    Differenzierte Auswahl

    • Deutsche Produktion angesehener Verlage zur Linguistik.
    • Angloamerikanische Verlagsproduktion zu Englisch.
    • Fremdsprachige Hörbücher mit eingestreuten Übungen im Textheft oder Vokabeln.
    • Nachschlagewerke.
    • Deutschsprachige Zeitschriften, die ein Bindeglied zwischen den populären und den wissenschaftlichen Fachzeitschriften bilden.

    Strenge Auswahl

    • Medien zur deutschen Grammatik mit Erläuterungen in folgenden Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Russisch, Polnisch, Türkisch, Arabisch, Persisch, Chinesisch etc.
    • Angelsächsische Verlagsprodukte zu anderen Sprachen als Englisch.
    • Medien zu Englisch in Nordamerika, Australien, Afrika etc.
    • Lehrwerke zu Englisch mit Erläuterungen in französischer, spanischer, italienischer, türkischer oder arabischer Sprache.
    • Medien zu Alt- und Mittelenglisch.
    • Medien zu Spanisch in Lateinamerika, Spanglish.
    • Medien zu Französisch in Übersee.
    • Medien zu Alt- und Mittelhochdeutsch.
    • Medien zu deutschen Mundarten.
    • Medien zu europäischen Kleinsprachen (z.B. Rätoromanisch).
    • Medien zu aus hiesiger Sicht exotischen Sprachgruppen (Pazifikraum oder Sprachen der Ureinwohner Australiens oder Amerikas).
    • Medien zu Kunstsprachen (außer Esperanto).
    • Medien zu anderen Turksprachen als Türkisch.
    • Dissertationen.
    • Wissenschaftliche Zeitschriften zur gesamten Linguistik oder zu Teilbereichen wie Germanistik, Anglistik, Romanistik usw.

    Verzicht

    • Kongress-Schriften. Gedruckte Fachbibliographien.
    • Tote Sprachen wie Sumerisch.
    • Medien zu Dialekten (außer zu deutschen; ganz wenige zu Englisch, Arabisch und Chinesisch: Kantonesisch in der Region Hongkong).
    • Fachwörterbücher. Einsprachige Wörterbücher (außer zu Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Polnisch u.Ä.).
    • Lehrerbände zu mehrbändigen Sprachlehrwerken.
    • Medien zum Mittleren Schulabschluss. Abiturtrainer Deutsch, Englisch, Französisch, Latein für andere Bundesländer als Berlin.
    • Fremdsprachige Hörbücher ohne Erläuterungen oder Übungen.
    • Business-English. Material zu Sprachprüfungen mit Wirtschaftsschwerpunkt.
    • Umfangreiche, großlandschaftliche Wörterbücher Deutsch (z.B. Niedersächsisches Wörterbuch).
    • Mehrbändige Sprachatlanten.

    Sprachliche Aspekte

    Prinzipiell gilt: Gibt es zu einer beliebigen Sprache nicht genug Titel aus deutscher Verlagsproduktion, so kommen angloamerikanische Verlagsprodukte in Betracht. Für das Fach lässt sich jedoch keine pauschale Aussage in einem einzigen Satz treffen; es empfiehlt sich eine differenzierte Herangehensweise.

    Für die Linguistik gilt: Das Lektorat erwirbt Titel in deutscher Sprache und in strenger Auswahl auch in Englisch, jedoch keiner weiteren Sprache.

    Für Deutsch gilt: Es werden neben überwiegend deutschen Titeln z. B. auch Sprachkurse oder Grammatiken in diversen europäischen und außereuropäischen Sprachen (Türkisch, Arabisch, Chinesisch) erworben.

    Für Englisch gilt: Es werden neben überwiegend deutschen Verlagsprodukten auch angloamerikanische erworben. Zusätzlich kommen – in strenger Auswahl – einige wenige Medien mit französischen, spanischen, italienischen, portugiesischen, türkischen oder arabischen Erläuterungen in den Bestand.

    Für die anderen Sprachen gilt: Generell kommen neben deutschen und angloamerikanischen Produkten auch Medien nur in der jeweils anderen Sprache in Betracht. Doch je fremder aus hiesiger Sicht die betreffende Sprache ist (z.B. Chinesisch, Japanisch, Hindi, Arabisch), desto mehr wird Wert gelegt auf Erläuterungen in deutscher oder wenigstens englischer Sprache. Während auch einsprachige Wörterbücher auf Spanisch, Italienisch, Polnisch oder Russisch gekauft werden, so wird bei Chinesisch, Japanisch, Hindi oder Arabisch darauf geachtet, dass Deutsch oder Englisch als Gegensprache vertreten ist.