Nachbars Grenzbewuchs

Recht

01. Februar 2019

In dieser Broschüre geht es um das Thema „Beseitigung und Rückschnitt von Grenzbepflanzungen des Nachbarn“. Was kann ich von meinem Nachbarn verlangen, was kann ich – ohne dass ich meinen Nachbarn einspanne – selbst tun; anders ausgedrückt: Kann ich mir selbst helfen und an des Nachbarn Pflanzen und Bäume an der Grenze Hand anlegen – habe ich ein Selbsthilferecht? Der Rückschnitt von Grenzbewuchs – Bäume, Hecken, Sträucher, Pflanzen nimmt genau wie Streitigkeiten um seine völlige Beseitigung einen großen Stellenwert ein. In der Beratungspraxis zeigen sich immer wieder „Klassiker“, die als Eingangsszenario in einer ersten Betrachtung vorgestellt werden. Eingestreute Übersichten in Form von „Hinweisen“ zu den notwendigen Formalien, Ansprüchen und Rechten im Einzelnen, Beispiele aus der Rechtsprechung zum
besseren Verständnis, eine ausführliche Tabelle sowie die einschlägigen Vorschriften des Nachbarrechts der Länder sollen eine zusätzliche Übersicht über die bisweilen unterschiedlichen Rechtszustände in den einzelnen Bundesländern geben. Die Broschüre richtet sich an alle rechtsberatenden Berufe, die Justiz, aber vor allem an den privaten Hauseigentümer und seine Nachbarn.(Quelle: Verlag)


Horst, Hans Reinold
Nachbars Grenzbewuchs : Beseitigung und Rückschnitt von Bäumen, Sträuchern und Hecken an der Grenze zum Nachbarn : Ansprüche, Selbsthilfe, Kostenersatz, Entfernung des Schnittguts / Rechtsanwalt Dr. Hans Reinold Horst. - 1. Auflage. - Berlin : Haus & Grund, 2018. - V, 136 Seiten ; 21 cm. - Text auf dem Cover: "die wichtigsten Praxisfragen".
ISBN 978-3-939787-99-0

Signatur in der Senatsbibliothek: R 209/486
Im Katalog bestellen.


Zum Archiv der Empfehlungen der ZLB