Berlin Stadt der Revolte

Berlin-Studien

01. August 2018
Buchcover Berlin – Stadt der Revolte von Michael Sontheimer, Peter Wensierski

Die Geschichte der geteilten Stadt Berlin ist eine des Protests, der Unangepasstheit, der Revolte. Deren vielfältige Hotspots macht nun ein Buch von Michael Sontheimer und Peter Wensierski erfahrbar.

Der Klappentext macht deutlich, dass das Buch als besonderer Führer durch das revoltierende Berlin dienen kann:
Gestützt auf umfassende Recherchen und Gespräche mit den Beteiligten, lassen sie eine Topographie der Revolte entstehen, die zum Flanieren, Entdecken und Staunen einlädt.

Eine Rezension des Deutschlandfunks betont, dass das Buch dem Leser nicht nur Raum für eigene Erkundungen, sondern auch für eigene Interpretationen lässt:
https://www.deutschlandfunk.de/michael-sontheimer-und-peter-wensierski-berlin-stadt-der.1310.de.html?dram:article_id=419760

Zu einer Analyse der Revolten schwingen sich Michael Sontheimer und Peter Wensierski nicht auf. Sie erzählen, ohne dabei einen großen Deutungsanspruch erkennen zu lassen, und stellen es den Lesern frei, die Punkte zu verbinden. Das macht das Buch gerade in diesem Jubiläumsjahr, in dem wieder allerorten über die Bedeutung von 1968 debattiert wird, angenehm unprätentiös.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen mit diesem und anderen Büchern einen heißen, aber friedlichen Sommer.

Sontheimer, Michael; Wensierski, Peter
Berlin – Stadt der Revolte / Michael Sontheimer, Peter Wensierski. - 1. Auflage. - Berlin : Ch. Links Verlag, März 2018. - 445 Seiten : Illustrationen, Karten. - Quellen- und Literaturverzeichnis: Seite 413-428.- ISBN 978-3-86153-988-9
Signatur: B 138/186

Hier finden Sie alle Empfehlungen des Spezialbereichs Berlin-Studien.