Familie Hilb

2018 konnten zwei Bücher der Familie Hilb zurückgegeben werden.

Robert Hilb wurde am 20.02.1891 in Berlin geboren. 1916 heiratete er die am 5.12.1891 ebenfalls in Berlin geborene Margarethe Wiener. Die beiden hatten einen Sohn, Claus, geb. am 10.01.1923.

Dr. Robert Hilb war Rechtsanwalt, Margarethe Hilb arbeitete als Sekretärin. Im Berliner Adressbuch ist die Familie Hilb zuletzt 1936 an der Kurfürstenstr. 88 verzeichnet.

Die Ehe wurde 1937 geschieden, alle drei emigrierten allerdings 1938/39 nach Südamerika. Robert Hilb lebte bis zu seinem Tod 1971 in Peru. Margarethe Wiener zog mit ihrem Sohn Claus zunächst nach Uruguay. 1941 nahm sie sich dort das Leben. Claus Hilb änderte seinen Vornamen in Juan Nicolás und zog weiter nach Argentinien, wo er bis zu seinem Tod 1988 lebte.

Die Bücher stammen aus einem Ankauf von 1951, im Zugangsbuch subsumiert als „Eine beschlagnahmte Bibliothek“ mit einem Umfang von ca. 1.000 Titeln. Lieferant ist der Magistrat, hier die Abteilung Finanzen.