Schatz des Monats

Jeden Monat stellen wir einen "Schatz" aus den Beständen der Berlin-Sammlungen näher vor. Er gibt einen ersten "Einblick" in die Vielschichtigkeit, die Besonderheiten und spannenden Einzelaspekte der Sammlungen des Bereiches.


Schatz des Monats Oktober 2019

Vor genau 150 Jahren wurde in Europa, genauer in Österreich-Ungarn, die „Correspondenzkarte“ eingeführt, die wir heute als Postkarte bezeichnen. Ab 1871, also zwei Jahre später, verkaufte die Post auch Ansichts- und Glückwunschpostkarten. Ansichtspostkarten unterscheiden sich von den schlichten, beidseitig beschreibbaren Postkarten durch einen Bilddruck oder Foto auf der Rückseite. Unser Schatz des Monats ist diesmal eine von Heinrich Zille 1896 beschriebe Postkarte (Signatur EH 6324) aus unserem Autographenbestand (recherchierbar über Kalliope) und eine Ansichtskarte von 1909 aus der umfangreichen Post- und Ansichtskartensammlung (Signatur Poka Pa D 12), die über das Stichwort im elektronischen Katalog (OPAC) zu finden ist. Beide Karten können zur Ansicht in den Lesesaal der Berlin-Sammlungen bestellt werden.


Schätze der Vormonate