Bauproduktenverordnung VO (EU) 305/2011 (BauPVO)

Recht

15. März 2019

Die EU-Bauproduktenverordnung (BauPVO) hat zum Ziel, durch Festlegung von harmonisierten Bedingungen für die Vermarktung und Verwendung von Bauprodukten das Funktionieren des Binnenmarktes effizienter zu gestalten und den freien Verkehr von Bauprodukten in der EU zu verbessern. Der Kommentar erläutert den Inhalt der BauPVO. Deren wesentliche Inhalte sind: die Aufstellung von europaweit einheitlichen Regeln über die Angaben der Leistung von Bauprodukten hinsichtlich ihrer wesentlichen Merkmale (Leistungserklärung); die Aufstellung von harmonisierten Regeln über die CE-Kennzeichnung; die Pflichten der Hersteller, Importeure und Händler und der damit verbundenen Haftungsrisiken; die Benennung von Technischen Bewertungsstellen durch die Mitgliedsstaaten und deren Notifizierung; die Möglichkeiten von vereinfachten Verfahren; Marktüberwachung und Schutzklauselverfahren. (Quelle: Verlag)


Held, Simeon; Jaguttis, Malte; Rupp, Roman
Bauproduktenverordnung VO (EU) 305/2011 (BauPVO) : Kommentar / bearbeitet von Dr. Simeon Held (Rechtsanwalt, Köln), Dr. Malte Jaguttis (Rechtsanwalt, Köln), Dr. rer. nat. Roman Rupp (Präsident des Deutschen Instituts für vorbeugenden Brandschutz e. V., Köln). - München : C.H. Beck, 2019. - XVIII, 504 Seiten.
ISBN 978-3-406-67303-0


Signatur in der Senatsbibliothek: R 650/8
Im Katalog bestellen.


Zum Archiv der Empfehlungen der ZLB