Sammlung Frauenfrage

Zusammenfassung:

Bibliothek des Vereins "Frauenwohl"

Sammler:

Verschiedene

Umfang:

8 laufende Meter

Erschließungsstand:

erschlossen im Bibliothekskatalog

Hinweise zur Nutzung der Sammlung:

www.voebb.de

Sprache:

Deutsch

Hintergrund:

Der Berliner Verein "Frauenwohl" (hervorgegangen aus der radikal-bürgerlichen Frauenbewegung unter Minna Cauer) eröffnete 1896 seine Bibliothek zur Frauenfrage, die sich zu einer der führenden Frauenbibliotheken Berlins entwickelte.

Ihre Aufgabe war es, sämtliche Literatur zum Thema "Frauenbewegung" zu sammeln und zugleich ihre Entwicklung für nachfolgende Generationen zu dokumentieren.

Die Berliner Stadtbibliothek erhielt die Bibliothek des Vereins im Jahr 1909 mit rund 1.400 Titeln als Geschenk. Der Bestand wurde 1944 in die ehemalige Neumark verlagert. Infolge des 2. Weltkriegs ging der Großteil der Bestände verloren.

Der heute noch vorliegende Katalog der Bibliothek aus dem Jahr 1907 gibt ein klares Bild vom damaligen Bestand wider.

Verwandte Ressourcen: