Aktuelles

TERMINABSAGEN!!!

Aufgrund der aktuellen Situation zu COVID-19 können wir die Fortbildungen im April und Mai sowie unseren 10. Tag der Bestandserhaltung im September 2020 leider nicht stattfinden lassen! 

Aktuelle Informationen erhalten Sie auf unserer Website und über unseren Newsletter.


WILLKOMMEN!

Das KBE wird in den nächsten zwei Jahren ein Landeskonzept für den Originalerhalt von Archiv- und Bibliotheksbeständen in Berlin erarbeiten. Für die Leitung dieses Projektes konnte Frau Lisa Graf (Restauratorin M.A.) gewonnen werden. Wir heißen Frau Graf herzlich im KBE-Team willkommen. Zugleich danken wir der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, deren zusätzliche finanzielle Unterstützung dieses Projekt erst ermöglicht hat.


Öffentliche Anhörung zur Stickstoffbehandlung (IPM)

Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Konsultierung begonnen, um die Notwendigkeit von in-situ-Stickstoff in der Schädlingsbekämpfung von Kunst- und Kulturgut zu klären. Ziel ist es in der laufenden öffentlichen Anhörung eine Ausnahmegenehmigung von der derzeitigen EU-Biozid-Verordnung (EU 528/2012) zu erreichen.

Objekte aus organischen Materialien werden von einer Vielzahl von Schädlingen bedroht, Insekten wie Motten und auch Papierfischchen. Diese Bedrohung nimmt durch den Klimawandel zu. Stickstoff ist alternativlos: er ist ungiftig, nicht umweltgefährlich und ermöglicht als einzige Methode eine effektive Bekämpfung der Schädlinge, ohne die Sammlungsbestände zu schädigen.

Es wäre daher hilfreich, wenn Kolleg*innen unter dem genannten Link erklären und begründen könnten, weshalb die Verwendung von in-situ-Stickstoff wichtig ist, auch wenn diese nicht selbst Stickstoff anwenden.

Beteiligen können Sie sich im Online-Portal der EU. Deadline ist der 18.1.2020! Eine Ausfüllhilfe findet sich hier.

Hier der komplette Aufruf und weitere Informationen (VDR): Jetzt zählt’s! Dringender Aufruf zur Beteiligung am Stickstoff-Anhörungsverfahren


100. KBE-Newsletter!

Seit 2007 versendet das KBE seinen Newsletter mit Informationen über eigene, regionale und überregionale Veranstaltungen, zu Presseberichten sowie spannenden Artikeln, Publikationen und Meldungen rund um das Thema Bestandserhaltung.

Mittlerweile liegt die Zahl der Abonnenten bei ca. 650! Wir freuen uns sehr über das rege und stetig wachsende Interesse am Thema Bestandserhaltung!

Unter der Rubrik Newsletter auf unserer Website finden Sie die Anmeldung als auch vergangene Newsletter.